Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 5. November 2014:

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Autofahrer mit 2,12 Promille aus dem Verkehr gezogen

Dienstag, 04.11.2014, gegen 17:25 Uhr

Am frühen Dienstagabend meldete ein aufmerksamer Zeuge der Polizei Wolfenbüttel, dass ein Autofahrer vor ihm auf der Lindener Straße in starken Schlangenlinien fahren würde. Die daraufhin eingesetzte Funkstreife konnte das Fahrzeug nach einem weiteren Hinweis des Zeugen parkend am rechten Fahrbahnrand in der Altdorfer Straße feststellen. Der Fahrzeugführer saß im PKW und war offensichtlich hinter dem Steuer eingeschlafen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten tatsächlich eine erhebliche Alkoholbeeinflussung des 53-jährigen Fahrers fest. Der Alkoholtest ergab dann auch einen Wert von 2,12 Promille. Eine Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und die Untersagung der Weiterfahrt waren die Folge. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Schladen: versuchter Einbruch in Spielhalle

Dienstag, 04.11.2014, zwischen 00:05 Uhr und 07:25 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag, zwischen Mitternacht und 07:25 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln von Türen in eine Spielhalle in der Bahnhofstraße in Schladen zu gelangen. Der Aufbruchsversuch an den drei verschiedenen Türen misslang jedoch. Der Sachschaden beträgt dennoch rund 600,-- Euro. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: