Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der PI SZ/PE/WF für den Bereich SZ-Lebenstedt vom 23.03.2014

Salzgitter (ots) - 1. Handydiebstahl (Tatzeit: Samstag, 22.03.14, 17.20 Uhr bis 17.30 Uhr)

Während eines Aufenthaltes in einem Einkaufs-Zentrum auf der Albert-Schweitzer- Straße von Salzgitter-Lebenstedt wurde einem 17 Jahre alten Geschädigten aus Salzgitter das Handy, welches sich in seiner Jackentasche befand, von unbekannten Tätern gestohlen. Das Smartphone der Marke Sony hat einen Wert von 200 Euro.

2. Besonders schwere Brandstiftung (Tatzeit: Samstag, 22.03.2014, 05.10 Uhr bis 05.20 Uhr)

	Unbekannte Täter entzündeten am Samstag Morgen einen 
Altpapiercontainer, welcher  	sich unter dem Holzdach eines 
Mehrfamilienhauses in der Heckenstraße von Salzgitter-	Lebenstedt 
befand. Hierbei nahmen sie billigend in Kauf, bzw. riskierten sie, 
dass es bei 	einem Übergreifen des Feuers auf das Wohngebäude zur 
Gefährdung der darin noch 	schlafenden Bewohner kommt.
	Ein eingesetzter Löschzug der Berufsfeuerwehr Salzgitter konnte dies
zum Glück 	verhindern. Der Papierbehälter wurde völlig zerstört. 
Selbst ein Regenfallrohr aus 	Metall schmolz aufgrund der 
Hitzeeinwirkung vollständig.
	Zur Höhe des Schadens kann bislang nichts gesagt werden. 

3. "Trunkenheit am Zügel" konnte verhindert werden (Einsatzzeit: Samstag, 22.03.2014, 17.30 Uhr)

	Eine aufmerksame Verantwortliche eines Reiterhofes in SZ-Lichtenberg
bat um 	Unterstützung der Polizei. Sie hatte gerade noch verhindern 
können, dass 2 15 Jahre 	alte Mädchen aus Salzgitter, welche 
augenscheinlich angetrunken waren, ihre  	Pferde zum Ausritt 
besteigen.
	Am Ort durchgeführte Alco-Tests ergaben Werte von 0,36 und 1,06 
Promille. Die 	Kinder wurden in die Obhut ihrer Eltern übergeben. 

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter Dirk Täge
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: