Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 17.03.2014 für den Bereich Salzgitter und Samtgemeinde Baddeckenstedt

Salzgitter (ots) - Kriminalitätslage

Zahlreiche Einbruchsdiebstähle im Stadtgebiet von Salzgitter.

Mit zahlreichen Einbruchsdiebstählen im Stadtgebiet von Salzgitter hatte es die Polizei am vergangenen Wochenende zu tun. Aus einem Autohaus an der Neißestraße entwendeten bislang unbekannte Einbrecher ein Elektromotorrad und ein Elektrofahrrad. Die Täter waren zuvor gewaltsam über den Eingangsbereich in die Verkaufsräumlichkeiten gelangt. Eine Schadenshöhe wurde nicht mitgeteilt. Auf den Balkon eines Wohnhauses am Mammutring gelangten unbekannte Täter, die anschließend die Balkontür aufhebeln wollten. Der Versuch scheiterte. Der entstandene Sachschaden beträgt 500 Euro. Ebenso scheiterte der Versuch, gewaltsam in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses an der Swindonstraße einzudringen. Die Täter hatten offensichtlich nichts entwendet. Etwas mehr Glück hatten Einbrecher in einem Kellerraum eines Wohnhauses an der Stahlstraße. Hier wurden, nachdem dass Bügelschloss der Kellertür aufgehebelt wurde, zwei Müllsäcke mit Leergut im Wert von 15 Euro entwendet.

Altpapiercontainer brannte

Sonntag, 16.03.204, 16:45 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Dürerring, Schulhof

Unbekannte haben am Sonntagnachmittag Papier in einem Altpapiercontainer, der auf einem Schulhofgelände am Dürerring steht, in Brand gesetzt. Die Berufsfeuerwehr musste ausrücken, um den Brand zu löschen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 250 Euro.

Einbrecher scheitern am Fenster

Sonntag, 16.03.2014, 11:00 Uhr (festgestellt) Sehlde, Hainbergstraße, Zweifamilienhaus

Vermutlich zwei Täter versuchten am vergangenen Wochenende ein Fenster eines Zweifamilienhauses in Sehlde, Hainbergstraße, gewaltsam aufzuhebeln. Der Versuch, über das Fenster in das Wohnhaus zu gelangen, scheiterte allerdings. Der entstandene Sachschaden beträgt 1200 Euro.

Verkehrslage/-hinweis

Verkehrsbehinderungen sind am Dienstag, 18.03.2014, in der Innenstadt von Lebenstedt einzuplanen

Im Rahmen von Demonstrationen werden zwei unabhängige Aufzüge am Dienstagvormittag für erhebliche Verkehrsbehinderung in der Innenstadt von Lebenstedt sorgen. Darauf weist die Polizei in Salzgitter vorsorglich hin. Verkehrsteilnehmer müssen sich darauf einstellen, dass es in der Zeit von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Innenstadtbereich kommen wird. Dazu gehören insbesondere die Albert-Schweitzer-Straße, die Konrad-Adenauer-Straße, die Neißestraße, Berliner Straße, Chemnitzer Straße und der Bereich um den Rathausvorplatz.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle
Rüdiger Ulrich
Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: