Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 17. März 2014

Peine (ots) - Einbruch in Einzelhandelsgeschäft

In der Zeit von Sa., 15.03.2014, 16:00 Uhr bis So., 16.03.2014, 13:40 Uhr hebelten bisher unbekannte Personen in Peine, Celler Straße an einem dortigen Geschäft ein Fenster auf und drangen so in die Geschäftsräume ein. Hier entwendeten sie einen Tresor und flüchteten unerkannt. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Sachbeschädigung an Pkw

Am Sonntag, in der Zeit von 01:15 Uhr bis 01:45 Uhr, wurde in Schwicheldt, Zur Alten Mühle ein dort abgestellter Pkw Nissan Micra von unbekannten Personen zerkratzt. Der Schaden liegt bei ca. 500 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Sonntag, gegen 21:35 Uhr wurde in Hohenhameln auf der Marktstraße eine 17-Jährige auf einen Kleinkraftrad von der Polizei kontrolliert. Aufgefallen war den Beamten das Krad, weil an ihm ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht war. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die 17-Jährige nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Gegen sie, sowie gegen den 16-jährigen Fahrzeughalter, der der Jugendlichen das Krad überlassen hatte, wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Trocknerbrand - zwei Personen mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Am Montag Morgen, gegen 05:25 Uhr kam es in Duttenstedt, Am Dilsgraben zum Brand eines Wäschetrockners in einem Mehrfamilienhaus. Nach ersten Informationen bemerkte die 61-jährige Bewohnerin des Hauses die Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr. Anschließend weckte sie die 12 weiteren Bewohner des Hauses. Bei dem Eintreffen von Polizei und Feuerwehr hatten alle Bewohner das Haus bereits verlassen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist im Kellerraum aus bisher nicht bekannten Gründen ein Wäschetrockner in Brand geraten und hat dort noch weitere gelagerte Gegenstände entzündet. Gebäudeschaden ist nicht entstanden. Die Brandentdeckerin und ihre und 20-jährige Tochter mussten mit einer leichter Rauchvergiftung ins Klinikum Peine verbracht werden. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: