Polizei Salzgitter

POL-SZ: Nachtrag zur Pressemiteilung PK Peine v. 16.03.2014

Peine (ots) - Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden Am So., 16.03.2014, 16.40 Uhr befährt ein 21jähriger Fahranfänger aus Peine mit seinem Pkw Ford Fiesta die Goethestr. aus Richtung Schützenplatz kommend. Infolge hoher Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn kommt er mit seinem Fahrzeug beim Linksabbiegen in die Bodenstedtstr. ins Schleudern und prallt gegen eine Hauswand, wobei zwei dort abgeparkte Fahrzeuge wundersamerweise unbeschädigt bleiben. Der Fiesta wird nach dem Aufprall auf die Fahrbahn zurückge- schleudert und prallt nunmehr gegen einen Skoda, der von einem 47jährigen Salzgitteraner auf der Bodenstedtstr. in Richtung Senastor-Voges-Str. gesteuert wird. Zum Glück wird keiner der Fahrzeuginsassen oder in der Nähe befindliche Passanten verletzt. Beim Fiesta entsteht Totalschden, während der Skoda stark beschädigt abgeschleppt werden muss. Da Zeugen von einer stark überhöhten Geschwindigkeit des Fiesta-Fahrers gesprochen hatten, wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim gegen den Unfallverursacher nicht nur eine Unfallanzeige, sondern auch eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung gefertigt. Der Führerschein wurde ihm vorerst belassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter: Schober, KHK
Telefon: 05171 / 99 90
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: