Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung Polizeikommissariat Peine Fr., 14.03.2014, 12.00 bis So., 16.03.2014, 12.00 Uhr

Peine (ots) - Einbruchdiebstahl in Meerdorf Eine böse Überraschung erlebten die Besitzer eines Einfamilienhauses in Meerdorf, Maulbeerkamp. Als sie am späten Samstagabend nach Hause kamen, mussten sie feststellen, das während ihrer Abwesenheit unbekannte Täter die Terrassentür aufgehebelt und das Haus durchwühlt hatten. Anwohner, die in den frühen Abendstunden des Samstags verdächtige Beobachtungen in Meerdorf gemacht haben sollten melden sich bitte bei der Polizei Peine unter 05171/999-0.

Fahren ohne Pflichtversicherung "Wer zu spät kommt.....," den bestraft die Polizei. Weil sie immer noch mit einem grünen Versicherungskennzeichen unterwegs war, wurde am Samstagabend eine Rollerfahrerin auf der Vöhrumer Str. angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass die 43jährige Peinerin ohne Versicherungsschutz unterwegs war und leiteten ein Strafverfahren ein. Als Ausrede wurde angegeben, dass sie irrtümlich davon ausgegangen sei, das der alte Versicherungsschutz bis zum 31.03. eines jeden Jahres gelten würde.

Handy im Stadtpark geraubt Am frühen Freitagabend wurde einer 15jährigen Peinerin im Stadtpark ihr Samsung Smartphone geraubt. Als sie sich gegen 19.50 Uhr im Bereich Richard-Langeheine-Str/ Bürgermeister-Heinze-Weg befunden habe, hätte sich ihr von hinten der Täter genähert und habe ihr das Smartphone aus der Hand gerissen. Anschließend sei der Täter wieder zurück in den Stadtpark gelaufen. Der Mann wurde als 30jähriger Südländer mit einer auffällig dicken Unterlippe, bekleidet mit einem grünen Kapuzenpulli, beschrieben. Täterhinweise an die Polizei Peine unter: 05171/999 -0.

Kinder als Ladendiebinnen Weil sie am Freitagnachmittag beim Ladendiebstahl in einem Schreibwarengeschäft in der Peiner Innenstadt erwischt worden waren, bekamen es zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren mit der Polizei zu tun. Im Verlauf der Ermittlungen händigten sie den Beamten insgesamt 93 Gegenstände aus, die sie bei ihrem Beutezug in 9 Peiner Geschäften entwendet hatten. Die beiden Freundinnen wurden nach Abschluss der Ermittlungen an ihre Erziehungsberechtigen übergeben, die natürlich über Taten ihrer Kinder erschüttert waren.

Verkehrsunfallflucht auf der Gunzelinstraße Am Freitagabend zwischen 17.00 und 19.30 Uhr wurde auf der Gunzelinstr. vis a vis des Stadtbades ein schwarzer VW Eos beschädigt. Der unbekannte Unfallfahrer/-fahrerin stiess vermutlich beim Ausparken seines Fahrzeuges gegen das vor ihm abgestellte Fahrzeug und beschädigte es am Heck und der linken Fahrzeugseite. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher vom Ort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugenhisweise bitte an die Polizei Peine unter Tel. 05171/999-0.

Vermeintliche Spendensammler in der Peiner Innenstadt Nach Hinweisen aus der Bevölkerung wurde die Peiner Polizei am Freitagnachmittag auf Personen aus Südosteuropa aufmerksam gemacht , die in der Peiner Innenstadt, als angeblich Taubstumme Spenden für behindete Menschen sammeln würden. Nach Fahndungsmaßnahmen konnte auf dem Schützenplatz ein im Ausland zugelassenes Fahrzeug festgestellt werden, deren Insassen entsprechende Spendenlisten mit sich führten. Da sämtliche Personen einschlägige Vorerkenntnisse im Deliksbereich Betrug besaßen und eine verbale Kommunikation mit ihnen überraschender Weise möglich war, wurde eine Strafanzeige wegen Spendenbetruges gefertigt und die Spendenlisten sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter: Schober, KHK
Telefon: 05171 / 99 90
http://www.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: