Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 14. März 2014

Peine (ots) - Blinker entwendet

In der Nacht zu Donnerstag wurden in Vechelde, in der Fasanenstraße zwei Kotflügelblinker von einem VW Polo ausgebaut und entwendet. Der Schaden liegt bei ca. 50 Euro.

Pkw zerkratzt

In der Zeit von Mo., 10.03.2014, 07:00 Uhr bis Do., 13.03.2014, 13:00 Uhr wurde in Vechelde auf der Straße Kleine Heide ein dort abgestellter Pkw VW Golf von bisher nicht bekannten Personen zerkratzt. Des weiteren schnitten die Unbekannten ein Stück Gummi aus einem Vorderreifen. Der Schaden liegt bei ca. 400 Euro.

Nach Trunkenheitsfahrt ins Polizeigewahrsam

Am Donnerstag, gegen 16:30 Uhr stürzte in Peine auf der Straße Sundern ein 32-jähriger Radfahrer aus Peine aufgrund seiner starken Alkoholisierung und verletzte sich dabei leicht. Ein 42-Jähriger Autofahrer aus Peine, der den Vorfall beobachtet hatte und dem Radfahrer helfen wollte, wurde von diesem jedoch angegriffen. Der Radfahrer versuchte ihn zu schlagen und zu treten, was ihm aber aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung nicht gelang. Gemeinsam mit einem weiteren zu Hilfe eilenden Zeugen (45 Jahre aus Ilsede) konnte der stark angetrunkene Mann festgehalten werden, bis die alarmierte Polizei eintraf. Auch gegenüber den Beamten verhielt er sich aggressiv und sperrte sich auf der Polizeiwache gegen eine angeordnete Blutprobe, die aufgrund eines Promillewertes von 3,16 AAK durchgeführt werden sollte. Da sich der Mann weiterhin aggressiv und uneinsichtig zeigte wurde er zur Ausnüchterung dem Polizeigewahrsam zugeführt.

58-jähriger Pkw-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstag, gegen 15:00 Uhr wurde in der Gemarkung Bortfeld, auf der K 59 zwischen Braunschweig (Kanzlerfeld) und Bortfeld der Fahrer eines VW Golf aus Wendeburg schwer verletzt, als er beim Überholen mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine zusammenstieß. Der 67-jährige Führer der Zugmaschine aus Vechelde wollte auf der Straße nach links auf einen Feldweg abbiegen, als er von dem Golf-Fahrer überholt wurde, der den Abbiegevorgang vermutlich zu spät erkannte. Durch den Aufprall wurde der 58-Jährige schwer (aber nicht lebensgefährlich) verletzt und mit einem Rtw in ein Krankenhaus nach Braunschweig eingeliefert. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Verkehrsunfallflucht

In Ölsburg, auf der Gerhard-Lukas-Straße wurde in der Zeit von Di., 11.03.2014, 21:00 Uhr bis Mi., 12.03.2014 11:00 Uhr der linke Außenspiegel eines dort abgestellten Pkw Honda von einem bisher nicht bekannten Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 250 Euro zu kümmern.

Mehrere Pkw durch verlorene Metallstütze beschädigt

Am Donnerstag, gegen 18:55 Uhr wurden in Peine, auf der Ilseder Straße, in Höhe der Brücke zum Klinikum, mehrere Pkw beschädigt, die über eine Metallstütze fuhren, die ein bisher nicht bekannter Fahrzeugführer dort verloren und liegen gelassen hatte. Die Fahrzeugführer eines Fiat Punto, VW Passats und eines Daimler Benz hatten den Gegenstand aufgrund der Dunkelheit zu spät erkannt und waren darüber gefahren. Sie beschädigten sich dabei Reifen und den Unterboden an ihren Fahrzeugen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 4.500,- Euro. Die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten erwiesen sich darüber hinaus noch als wahrer "Freund und Helfer" und wechselten an einem Pkw noch den beschädigten Reifen aus, um der Fahrzeugführerin die Weiterfahrt zu ermöglichen. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verlierer der Metallstütze geben können, sich bei der Polizei in Peine, Telefon 05171/ 999-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: