Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 13.03.2014 für den Bereich Salzgitter

Salzgitter (ots) - Kriminalitätslage

Ski-Garnitur aus Kellerraum entwendet

Mittwoch, 12.03.2014, 11:20 Uhr (angezeigt) Salzgitter-Lebenstedt, Berliner Straße, Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses

Auf ein Paar Abfahrtski und zugehörige Ski-Stiefel hatte es ein Einbrecher abgesehen, der gewaltsam in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses an der Berliner Straße eingedrungen war. Die Tat wurde am Mittwoch festgestellt und angezeigt. Die Schadenshöhe beträgt 700 Euro.

Vandalismus in den Räumlichkeiten der christlichen Arbeiterjugend

Mittwoch, 12.03.2014, 13:54 Uhr (angezeigt) Salzgitter-Lebenstedt, Saldersche Straße

Mittwochnachmittag wurde ein Vorfall angezeigt, der sich in den vergangenen Tagen in den Räumlichkeiten der christlichen Arbeiterjugend an der Salderschen Straße zugetragen haben muss. Demnach haben mehre Personen über ein offenstehendes Kellerfenster die Räumlichkeiten aufgesucht und verunreinigt. Zahlreiche Gegenstände wurde durch Vandalismus zerstört und ein LapTop entwendet. Eine genaue Schadenshöhe konnte noch nicht ermittelt werden.

Mit Graffiti den Zugangsbereich einer Tiefgarage beschmiert

Dienstag, 10.03.2014, 13:00 Uhr Salzgitter-Bad, Joachim-Campe-Straße, Gebäude der EO.N - Avacon

Ein bislang unbekannter Täter beschmierte mit grüner Sprühfarbe den Zugangsbereich der Tiefgarage der EO.N-Avacon an der Joachim-Campe-Straße. Darüber hinaus wurde zwei Leuchtstoffröhren und deren Abdeckungen durch Steinwürfe zerstört. Die Tat wurde bereits am Dienstag angezeigt. Der Sachschaden wurde 800 Euro geschätzt.

Verkehrslage

Unter Drogeneinfluss mit Daimler unterwegs

Mittwoch, 12.03.2014, 11:50 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Berliner Straße

Mittwochmittag kontrollierten Beamte einer Polizeistreife auf der Berliner Straße einen 25-jährigen Fahrzeugführer aus Salzgitter. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Drogenschnelltest bestätigte die Vermutung. Die Fahrt war zu Ende, eine Blutprobe und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens die Folge.

Polizei ahndet zahlreiche Verstöße nach Verletzung der Gurtanlegepflicht und anderen Verkehrsordnungswidrigkeiten

Bei einer großangelegten Kontrollaktion im Bereich der Berliner Straße überprüften Beamte der Polizei Lebenstedt am Mittwochnachmittag zahlreiche Fahrzeugführer. Neben einem Fahrer, der unter Drogeneinfluss unterwegs war, stellten die Beamten bei 64 Fahrzeugführern fest, dass sie nicht den vorgeschrieben Sicherheitsgurt angelegt hatten. Zwei Fahrzeugführer hatten keine bzw. ausreichende Kindersicherung und ein Fahrzeugführer hatte während der Fahrt mit seinem Handy telefoniert. Alle Fahrzeugführer wurden mit einem Verwarn- bzw. Bußgeld geahndet. Nicht ganz so hoch viel das Ergebnis in SalzgitterBad aus. Mit acht Anzeigen im Bereicht der Gurtverstöße und drei Verstößen der Handynutzung während der Fahrt beendeten die Beamten ihre Kontrollaktion auf der Petershagener Straße. Die Kontrollaktionen werden auch in den nächsten Tagen im Stadtgebiet Salzgitter fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle
Rüdiger Ulrich
Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: