Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 11. März 2014

Peine (ots) - Fahrräder entwendet

In der Nacht zu Montag wurden in Peine, Sundernstraße, von einem Hinterhof, gleich drei Fahrräder entwendet, die dort an einem Fahrradständer angeschlossen waren. Es handelt sich dabei um Fahrräder der Marken RALEIGH Executive, PEGASUS Solero und RIXE. Der Schaden beträgt ca. 250 Euro.

Außenfassade beschädigt

Am vergangenen Wochenende wurde in Peine, Eichendorffstraße ein Teil der Dämmung an der Außenfassade der Eichendorffschule beschädigt. Außerdem wurde von den unbekannten Personen auch eine doppelt verglaste Türscheibe durch einen Pflasterstein erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 1.000,- Euro.

Lack zerkratzt

In Gadenstedt, in der Bolzbergallee wurde am vergangenen Wochenende der Lack auf der gesamten linken Fahrzeugseite an einem dort abgestellten Pkw Volvo von Unbekannten zerkratzt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 5.000,- Euro.

Verkehrsunfallflucht aufgeklärt

Am Montag gegen 09:00 Uhr kam es in Peine auf der Werner-Nordmeyer-Straße zu einer Verkehrsunfallflucht, die von der Polizei schnell geklärt werden konnte. Eine 64-jährige Einwohnerin aus Peine war mit ihrem Pkw VW Polo gegen einen dort geparkten Pkw Toyota Yaris gefahren und hatte sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, um einen Arzt aufzusuchen. Sie hatte zwar noch einen Zettel am Fahrzeug hinterlassen, der jedoch nur schwer zu entziffern war und unvollständige Daten enthielt. Noch während der Unfallaufnahme durch die Polizei, die von der geschädigten Fahrzeughalterin informiert worden war, erschien die Frau wieder an der Unfallstelle. Sie begab sich zu ihrem in einiger Entfernung geparkten Pkw und wollte davonfahren. Erst durch die Polizei wurde sie auf die schweren Beschädigungen in Höhe von ca. 5.500 Euro aufmerksam gemacht, die sie an dem Pkw Toyota verursacht hatte. Sie selber war von einem geringen Schaden ausgegangen. Bei der Befragung der Frau stellten die Beamten fest, dass die Frau offensichtlich desorientiert, in ihren Reaktionen verlangsamt und nicht fahrtüchtig war. Obwohl eine Alkoholbeeinflussung nicht vorlag, wurde von einer Richterin eine Blutprobe angeordnet, da möglicherweise Medikamente die Ursache für das Verhalten der Frau sein könnten. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von So., 09.03.2014, 17:30 Uhr bis Mo., 10.03.2014, 05:15 Uhr wurde in Vechelde, Berliner Straße, auf einem Parkstreifen vor dem Julius-Spiegelberg-Gymnasium, vermutlich beim Ausparken, ein dort abgestellter Pkw VW Polo von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Dieser entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichtete Schaden in Höhe von ca. 830 Euro zu kümmern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: