Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 05. März 2014

Peine (ots) - Brandstiftung

Am Dienstag, gegen 17:30 Uhr wurden die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Abbensen zu einem Brand in einem Waldgebiet in Abbensen, Eixer Straße gerufen. In dem Waldstück brannte es an drei Stellen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Nach ersten Erkenntnissen wurde das Feuer vermutlich durch unbekannte Personen vorsätzlich gelegt. Durch den Brand wurden ca. 2 Raummeter Holz vernichtet, die in der Nähe einer der Brandstellen gelagert waren. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Edemissen, Telefon 05176/ 976740 oder Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht

In Wendeburg, Im Kirchwinkel wurde am Dienstag, in der Zeit von 14:30 Uhr bis 14:45 Uhr vermutlich beim Rangieren in der dortigen Sackgasse ein Natursteinpfosten an einer Hofeinfahrt beschädigt. Der Verursacher, möglicherweise der Fahrer eines weißen Klein-Lkw (Kastenaufbau) entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in noch nicht bekannte Höhe zu kümmern. Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation in Wendeburg, Telefon 05303 2004 .

Fahrradfahrerin schwer verletzt

Am Dienstag, gegen 13:25 Uhr wurde in Groß Ilsede, auf der Poststraße eine Fahrradfahrerin bei einem Unfall schwer verletzt. Die 41-jährige Fahrerin eines VW Caddy wollte von der Poststraße auf ein Grundstück abbiegen und übersah dabei die 60-Jährige Fahrradfahrerin, die auf dem Gehweg unterwegs war. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin auf den Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen dem Klinikum in Peine zur Behandlung zugeführt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 200 Euro.

Brand in einem Abfallbehälter sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Am Dienstag Abend gegen 19:45 Uhr kam es im Nußbaumweg in Stederdorf zu einem Brand, der vermutlich durch das unachtsames Entleeren eines Aschenbechers in einen Plastikabfalleimer verursacht worden war. Durch die nicht restlos erloschene Glut geriet der Abfallbehälter unter starker Rauchentwicklung in Brand und löste so den Einsatz der Feuerwehr aus, die durch einen Nachbarn informiert worden war. Durch die starke Rauchentwicklung wurden zwei Personen leicht verletzt und wurden vorsorglich dem Klinikum Peine zur ambulanten Behandlung zugeführt. Ein Gebäudeschaden ist nicht entstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: