Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 04.03.2014

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Autofahrerin Salzgitter-Lebenstedt, Kreuzung: Kattowitzer Straße/Bruchmachtersen Straße, 03.03.2014, 12.50 Uhr Eine 60-jährige Autofahrerin wurde am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Kattowitzer Straße/ Bruchmachtersen Straße leicht verletzt, als sie von einer 25- jährigen Autofahrerin übersehen wurde. Die 25-Jährige wollte nach links in die Willy-Brandt-Straße abbiegen und übersah das entgegenkommende Auto. Beim Zusammenstoß wurden beide Autos beschädigt. Die verletzte 60-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Schadenshöhe: etwa 4000 Euro.

Verkehrsunfallflucht Salzgitter-Lebenstedt, Hans-Böckler-Ring, 03.03.2014, 06.00 Uhr bis 21.15 Uhr Einen Schaden von etwa 2000 Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeugführer, als er am Montag, zwischen 06.00 Uhr und 21.15 Uhr, am Hans-Böckler-Ring gegen die Fahrertür eines grauen Audis stieß. Er entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein Salzgitter-Lebenstedt, Schleusenweg, 03.03.2014, 18.37 Uhr Ein 35-jähriger Autofahrer wurde am Montagabend von der Polizei kontrolliert. Die Beamten stellten bei dem 35-Jährigen Auffälligkeiten fest, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Der Drogenschnelltest verlief dann auch positiv. Deshalb musste sich der Autofahrer einer Blutentnahme unterziehen lassen. Außerdem wurde von den Beamten festgestellt, dass der 35-Jährige nicht Besitz eines Führerscheines war.

Alkoholisierter Radfahrer Salzgitter-Lebenstedt, Otto-Hahn-Ring, 03.03.204, 23.00 Uhr Einen Wert von 2,24 Promille ergab der Alcotest am Montagabend bei einem 36-jährigen Radfahrer. Den Beamten war der Radfahrer auf dem Otto-Hahn-Ring durch seine unsichere Fahrweise und "Schlangenlinien" fahrend aufgefallen. Es erfolgte im Anschluss eine Blutprobe.

Diebstahl von Baumaschinen und Dieselkraftstoff Salzgitter-Beddingen, Neue Hafenstraße, Baustelle, 28.02.2014, 15.00 Uhr bis 03.03.2014, 06.45 Uhr Unbekannte Täter entwendeten am Wochenende, zwischen Freitag und Montag, von einer Baustelle an der Neue Hafenstraße Baumaschinen, wie einer Liebherr Raupe und einen Komatsu Bagger, sowie 360 Liter Dieselkraftstoff. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Warnung vor sogenannten Autobahngold-Betrügern Salzgitter-Engelnstedt, Ludwig-Erhard-Straße, 03.03.2014, 12.00 Uhr Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf der Ludwig-Erhard-Straße ein dunkler BMW stehen würde und der Insasse des BMW andere Verkehrsteilnehmer zum Anhalten bewegen wollte. Die Polizei warnt vor Personen, die meist an Autobahnzufahrten stehen und unter Vortäuschung einer Notsituation, wie dem Winken mit einer Autokarte, Fragen nach dem Weg, Verlangen nach Geld zum Tanken, andere Verkehrsteilnehmer zum Anhalten zu zwingen. Sie bieten dann wertlose Schmuckstücke, sogenanntes Autobahngold, zum Verkauf oder als Pfand an. Die Polizei warnt davor, sich auf solche Geschäfte einzulassen. Bei solchen Feststellungen, bitte umgehend die Polizei verständigen. Ebenfalls gestern waren in Oelber am weißen Wege und Salder Personen unterwegs, die entweder Goldschmuck anboten, oder sich für Goldschmuck interessierten. Auch hier wird gewarnt sich auf solche Geschäfte einzulassen und Personen ins Haus zu lassen. Verständigen sie schnellstmöglich die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: