Polizei Salzgitter

POL-SZ: Erneut Geschwindigkeitsverstöße von der Polizei festgestellt

Peine (ots) - Obwohl die Polizei bereits am Montag auf der B 65 zwischen der Brücke über den Mittellandkanal und der Einmündung zur K 31 (Einmündung nach Handorf) Geschwindigkeitskontrollen in der 70 km/h-Zone mit einem Handlasermessgerät durchgeführt hat, wurden von ihr bei einer erneuten Messung wieder zahlreiche Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Heute wurden in der Zeit von 12:15 Uhr bis 13:30 Uhr 15 Fahrer angehalten, die zu schnell unterwegs waren. Diesmal sind 13 Verwarnungen erhoben und 2 Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt worden. Der "Spitzenreiter" war mit 107 km/h unterwegs. Wie auch beim letzten Mal sind auch diesmal nur die Fahrer angehalten worden, die mehr als 15 km/h zu schnell in der 70 Km/h-Zone unterwegs waren, weil es wieder zu viel waren, die zu schnell unterwegs gewesen sind. Darüber hinaus wurden am Vormittag in der Stadt bei Verkehrskontrollen 8 Fahrer angetroffen, die ohne den Gurt angelegt zu haben, unterwegs waren. Außerdem gab es noch 2 Verkehrsteilnehmer die mit ihrem Handy während der Fahrt hantierten. Die Polizei weist darauf hin, dass hier auch in Zukunft Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden, wobei aber auch an anderen Stellen mit Kontrollen gerechnet werden muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: