Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 25.02.2014

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfallflucht Salzgitter Bad, Am Pfingstanger, Parkplatz, 24.02.2014, 17.10 Uhr Eine 49-jährige Zeugin beobachtete am Montagabend auf einem Parkplatz Am Pfingstanger, wie eine Frau mit ihrem Auto beim Vorbeifahren einen Peugeot streifte und beschädigte. Die Frau stieg aus, schaute sich das beschädigte Auto und fuhr dann weiter. Die Zeugin hatte sich das Kennzeichen der Verursacherin notiert. Gegenüber den Polizeibeamten äußerte die 73-jährige Autofahrerin, dass sie keine Beschädigungen am anderen Auto gesehen habe und sei deshalb weitergefahren. Gegen die 73-Jährige wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Verkehrsunfallflucht Salzgitter-Lebenstedt, Kranichdamm, 24.02.2014, 11.12 Uhr Einen Schaden von etwa 1000 Euro verursachte eine unbekannte Autofahrerin am Montagmittag, gegen 11.00 Uhr, als sie auf dem Kranichdamm einen grauen Ford Fiesta überholte und beim Überholvorgang den Abstand zu gering hielt. Die unbekannte Autofahrerin touchierte mit ihrem blauen Auto den Ford und beschädigte dabei die Fahrertür. Die Verursacherin soll dunkle, kinnlange Haare haben. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341- 1897-215

Einbruch in Spielhalle Salzgitter-Gebhardshagen, Weddemweg, 24.02.2014, 00.00 Uhr bis 06.05 Uhr In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde von unbekannten Tätern die Eingangstür einer Spielhalle am Weddemweg aufgebrochen. In der Spielhalle wurden von den Tätern mehrere Spielautomaten aufgebrochen. Die genaue Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Einbruch in Einfamilienhaus Salzgitter-Thiede, Hans-Watzlik-Straße, 24.02.2014, 16.15 Uhr bis 19.45 Uhr Am Montag in der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 19.45 Uhr wurde von unbekannten Tätern ein Fenster auf einem Balkon in der 1. Etage eines Einfamilienhauses an der Hans-Watzlik-Straße aufgehebelt. Im Haus wurden von den Tätern mehrere Räume und Schränke durchsucht. Sie entwendeten aus dem Haus Schmuck, Bargeld, ein Handy und eine Sporttasche. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Diebstahl von Abwasserrohren Salzgitter-Lebenstedt, Schlosserstraße, ALDI, 22.02.2014, 20.00 Uhr bis 24.02.2014, 07.00 Uhr Von unbekannten Tätern wurden am Wochenende, in der Zeit zwischen Samstagabend und Montagmorgen, sechs Abwasserrohre der Regenrinnen am ALDI -Markt, Schlosserstraße, abgebaut und entwendet. Schadenshöhe: etwa 250 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Containerbrand Salzgitter-Lebenstedt, Hans-Böckler-Ring, BBS Fredenberg, Bereich der Aula, 24.02.2014, 20.20 Uhr Ein Zeuge meldete am Montagabend, um 20.20 Uhr, zwei brennende Restmüll-Abfallbehälter, auf dem Gelände der BBS Fredenberg, die im Bereich der Aula standen. Das Feuer konnte gelöscht werden. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 500 Euro angegeben.Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Fahren ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss Salzgitter- Lebenstedt, Peiner Straße, 24.02.2014, 20.55 Uhr Am Montagabend wurde auf der Peiner Straße ein 35-jähriger Autofahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 35-Jährige keinen Führerschein hatte und offensichtlich unter Drogen unterwegs war. Der Drogenschnelltest fiel positiv aus und der Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen lassen.

Rettung eines 59-jährigen Mannes mit Drehleiter aus dem 6. Obergeschoss Salzgitter-Lebenstedt, Chemnitzer Straße, 24.02.2014, 23.30 Uhr Ein 59-jähriger Mann wurde am späten Montagabend aus seiner Wohnung in der 6. Etage mit einer Drehleiter der Berufsfeuerwehr gerettet und anschließend ins Klinikum eingeliefert. Die Polizei erhielt einen Hinweis, dass sich in der Wohnung ein hilflose Person befinden könnte. Bei ihrem Eintreffen bestätigte sich der Hinweis. Die Wohnungstür konnte vom Mann nicht mehr geöffnet werden. Nachdem der Versuch von der Feuerwehr, die Wohnungstür zu öffnen scheiterte, wurde die Drehleiter eingesetzt. Über eine eingeschlagene Fensterscheibe gelangten die Hilfskräfte in die Wohnung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: