Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 23.02.2014 -Nachtrag-

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall

Salzgitter-Beinum, Worthstraße/B 248, 23.02.2014, 16:07 Uhr

Ein 24-jähriger Mann aus Salzgitter befuhr mit seinem Pkw Audi A 4 die Worthstraße und mißachtete beim Abbiegen auf die Bundesstraße 248 die Vorfahrt einer 43-jährigen Frau aus Salzgitter-Bad. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 3500,- Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der junge Mann seine Fahrt in Richtung Lobmachtersen fort. Nach ca. 1000 Metern kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und fuhr anschließend gegen einen weiteren Baum. Im Motorraum brach Feuer aus, dass durch eine unmittelbar nach dem Unfall am Ort eingetroffene Funkstreifenbesatzung gelöscht werden konnte. Der 24-jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die eingesetzten Feuerwehren (Berufs- und freiwillige Feuerwehr) aus seinem Fahrzeug befreit werden. Das Fahrzeug wurde bei dem Aufprall total zerstört. Der Fahrzeugführer wurde lediglich leicht verletzt einem Krankenhaus zugeführt.

Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen war eine psychische Ausnahmesituation ausschlaggebend für die Handlungen des jungen Mannes. Weitere Angaben hierzu können aus Gründen des Schutzes der Privatsphäre des Mannes und seiner Familie nicht gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter: PHK Jürgen Woelke
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: