Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 18. Februar 2014

Peine (ots) - Werkzeugkästen entwendet

Am Montag Abend, in der Zeit von 20:00 Uhr bis 20:15 Uhr wurden in Groß Bülten, Am Fischteich mehrere Werkzeugkästen entwendet, die der Geschädigte aus seinem Pkw ausgeladen und kurzfristig hinter einer Grundstücksmauer deponiert hatte. Der Geschädigte hatte die Werkzeugkästen dort abgelegt, weil er ein Fahrrad transportierte und den Platz im Pkw benötigte. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Elektrische Heimwerkergeräte entwendet

In der Zeit von So., 12.01.2014, 15:00 Uhr bis Di., 11.02.2014, 15:00 Uhr wurden in Bettmar, Breite Straße, mehrere Elektromaschinen (Heimwerkergeräte) aus einem Nebengebäude der beiden Mehrfamilienhäuser des außerhalb der Ortschaft gelegenen Wohngebiets entwendet. Wie die Täter in das Gebäude gelangten steht noch nicht fest. Der Schaden liegt bei ca. 500 Euro.

Einbruch in Sportheim

In Bettmar, Münstedter Straße drangen bisher unbekannte Personen in der Zeit von So., 16.02.2014, 11:00 Uhr bis Mo., 17.02.2014, 14:45 Uhr in das Vereinsheim des SV Bettmar ein. Die Täter entwendeten aus dem Vereinsheim einen Fernseher, einen PC sowie einen Drucker und einen Monitor. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 1.460,- Euro.

Geschwindigkeitsmessanlage beschädigt

Am Sonntag um 01:34 Uhr wurde von unbekannten Personen die stationäre Geschwindigkeitsmessanlage auf der B 65 bei Rosenthal beschädigt. An der Messanlage war die untere der beiden Scheiben vor Kamera und Blitz eingeschlagen und die Wartungsklappe war aufgehebelt worden. Darin wurden die Kunststoffabdeckungen für die Sicherung und andere Anschlüsse beschädigt. Teilweise wurden auch die Elektroverbindungen herausgerissen. Der Schaden liegt bei ca. 1.500 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Am Freitag, in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:20 Uhr wurde in Stederdorf auf dem Parkplatz vor dem dortigen Mix-Markt ein Mitsubishi Colt von einem bisher nicht bekannten Fahrzeugführer an der Beifahrertür beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in bislang nicht bekannter Höhe zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Montag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 10:20 Uhr in Peine, auf der Woltorfer Straße. Hier wurde ein Pkw Audi beschädigt. Der Verursacher entfernte sich auch hier von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden in bislang noch nicht bekannter Höhe zu kümmern.

Ebenfalls am Montag wurde in der Zeit von 09:00 Uhr bis10:00 Uhr wurde in Edemissen, Am Berkhöpen, ein Rolltor an der Zufahrt zum Betriebsgelände der Lebenshilfe Peine-Burgdorf GmbH von einem bisher nicht bekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Verursacher, es soll sich dabei vermutlich um den Führer eines Lkw mit Anhänger gehandelt haben, war gegen ein Stahlelement am Rolltor gefahren und hatte dadurch ein Schaden in Höhe von ca. 1.000,- verursacht.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Am Montag, um 09:55 Uhr, wurde in Edemissen auf dem Eichenweg ein 35-Jähriger Mann von der Polizei kontrolliert, der dort mit seinem VW Caddy unterwegs war. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkotest ergab einen AAK-Wert von 0,66 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: