Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 14. Februar 2014

Peine (ots) - Kennzeichen entwendet

Am Donnerstag, in der Zeit von 14:30 Uhr bis 17:15 Uhr wurden auf dem Pendlerparkplatz bei Essinghausen, an der K 69, beide Kennzeichen ( PE-CR 2006) von einem Audi A4 entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 50 Euro.

Metallschrott entwendet

Am Donnerstag, gegen 13:50 Uhr wurden in Telgte, Vöhrumer Straße, von dem Festplatz des Schützenvereins Telgte, ca. 5 bis 6 Tonnen dort gelagerter Metallschrott entwendet. Die Täter sollen den Schrott möglicherweise mit einem blauen Lkw Pritsche abtransportiert haben. Der Lkw soll ein Kennzeichen aus Celle gehabt haben. Der Schaden beträgt ca. 1.000,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Vereinsheime

In der Zeit von Di., 11.02.2014,23:00 Uhr bis Do., 13.02.2014, 18:00 Uhr drangen Unbekannte in Neubrück, Neue Reihe, in das Vereinsheim des SV Neubrück ein und entwendeten Motorgeräte zur Rasenpflege. Um in die Räumlichkeiten zu gelangen, hatten sie die Zugänge zum Vereinsheim aufgehebelt, nachdem sie zuvor die Bewegungsmelder beschädigt hatten. Der Schaden liegt bei ca. Eberhard, Wolfgang, 31.12.1946 (rechtmäßig)

Einen weiteren Einbruch in ein Vereinsheim gab es in der Zeit von Mi., 12.02.2014, 15:30 Uhr bis Do., 13.02.2014, 13:00 Uhr in Denstorf, an der Denstorfer Straße. Hier drangen die Täter auf dem Sportgelände des TSV Denstorf in das dort stehende Gebäude ein. Auch hier wurden zuvor die Bewegungsmelder zerstört, um unbeobachtet agieren zu können. Die Unbekannten, die einen Schaden in Höhe von ca. 3.100,- Euro hinterließen, entwendeten offensichtlich jedoch keine Gegenstände.

Tageswohnungseinbrüche

Am Donnerstag, in der Zeit von 07:30 Uhr bis 18:30 Uhr drangen Unbekannte in Wendeburg, im Wiesenweg in ein dortiges Einfamilienwohnhaus ein. Sie hatten sich über die Terrassentür Zugang zum Haus verschafft und mehrere Räume durchsucht. Die Täter entwendeten Schmuck und verließen das Haus anschließend unerkannt. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Einen weiteren Einbruch gab es am Donnerstag in der Zeit von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Peine, in einem Mehrfamilienhaus in der Luisenstraße. Hier hebelten die Täter in Abwesenheit der Bewohner die Wohnungstür zu einer Eigentumswohnung auf und entwendeten diversen Schmuck aus der Wohnung. Die Schadenshöhe kann noch nicht benannt werden.

Auch in Essinghausen, in der Hirschfelder Straße, drangen Unbekannte am Donnerstag in der Zeit von 20:10 Uhr bis 20:28 Uhr in eine Doppelhaushälfte ein. Sie hatten dazu die Kellerzugangstür aufgehebelt. Im Haus durchsuchten sie diverse Räumlichkeiten, ob jedoch etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Auch über die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Baumunfall - Fahrer schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Donnerstag gegen 12:40 Uhr der Fahrer eines Pkw Daimler Benz als er zwischen Groß Lafferde und dem Weißen Kreuz auf der B 1 nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum fuhr. Der allein beteiligte 78-Jährige war von Groß Lafferde kommend in Richtung Weißes Kreuz unterwegs, als er aus Krankheitsgründen nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum fuhr. Hierbei wurde er schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000,- Euro.

Bei Auffahrunfall drei Personen verletzt

Auf der L 472, zwischen den Ortschaften Klein und Groß Lafferde kam es am Donnerstag gegen 18:40 Uhr an der Abzweigung nach Woltwiesche zu einem Verkehrsunfall bei dem drei Personen leicht verletzt worden sind. Die drei beteiligten Fahrzeuge waren alle von Klein Lafferde in Richtung Groß Lafferde unterwegs. An dem Abzweig nach Woltwiesche wollte der 80-jährige Fahrer eines Daimler Benz nach links abbiegen, musste jedoch verkehrsbedingt aufgrund des Gegenverkehrs anhalten. Der 37-Jährige Fahrer eines Pkw Hyundai hielt ebenfalls rechtzeitig dahinter an, während die 22-jährige Führerin eines Pkw Ford KA das zu spät bemerkte und auffuhr. Durch den Aufprall wurden alle drei Fahrzeuge zusammengeschoben und beschädigt. Die drei Fahrer wurden dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro.

Hund ausgewichen und hohen Sachschaden verursacht

Am Donnerstag Abend, gegen 21:30 Uhr, war es in Vöhrum, An der Ziegelei zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem hoher Sachschaden entstanden ist. Der 30-jährige Fahrer eines VW Passat Variant musste auf der Straße in Höhe der Hausnummer 2 stark abbremsen, weil nach seinen Angaben ein Hund die Straße überquerte. Aufgrund dessen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei Pkw Audi, die dort geparkt waren. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 18.000,- Euro Der Hund hatte sich aus dem Staub gemacht und ward nicht mehr gesehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: