Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 13. Februar 2014

Peine (ots) - Weidezaungerät entwendet

In der Zeit von Mo., 10.02.2014, 16:30 Uhr bis Di., 11.02.2014, 09:30 Uhr wurden in Abbensen, Verlängerung der Sundernstraße in Richtung Feldmark, ca. 300m südlich von Abbensen, ein Weidezaungerät und eine Autobatterie entwendet. Der Schaden liegt bei ca. 340 Euro.

Tageswohnungseinbruch

Am Mittwoch, in der Zeit von 07:15 Uhr bis 20:25 Uhr hebelten unbekannte Personen in Vöhrum, in der Schwicheldter Straße die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten das Haus nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden jedoch keine Gegenstände entwendet. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Spardose nach Einbruch entwendet

In der Nacht zu Mittwoch hebelten Unbekannte in Vöhrum, Im Kohlweg die Holztür zu einem dortigen Geschäft auf und drangen so in die Räumlichkeiten ein. Hier entwendeten sie eine Spardose und flüchteten anschließend unerkannt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 600 Euro.

Sachbeschädigung an Pkw

Am Montag, in der Zeit von 06:30 Uhr bis 15:00 Uhr wurde in Hohenhameln, auf der Clauener Straße ein dort abgestellter Pkw HONDA Civic von bisher unbekannten Personen zerkratzt. Der Schaden beträgt ca. 800 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

In Peine, auf der Händelstraße wurde am Mittwoch in der Zeit von 06:45 Uhr bis 12:50 Uhr ein dort geparkter Pkw VW Polo von einem bisher nicht bekannten Fahrzeugführer, vermutlich im Vorbeifahren, der linken Außenspiegel beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 150 Euro zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht hatte sich in der Zeit von Mo., 10.02.2014, 18:00 Uhr bis Mi., 12.02.2014, 07:00 Uhr in Peine auf dem Schwarzen Weg ereignet. Hier war ein Pkw Fiat, der in Höhe der Bürgerschänke geparkt war, vermutlich von einem Radfahrer beschädigt worden. Auch dieser entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro zu kümmern.

Eine schwer Verletzte und hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Am Mittwoch, gegen 17:35 Uhr war es in Stederdorf, an der Kreuzung Peiner Straße / Dieselstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Personen schwer verletzt worden ist. Der 35-jährige Fahrer eines Skoda Octavia aus Braunschweig wollte an der Kreuzung, von der Autobahn kommend, nach links in Richtung Stederdorf abbiegen. Hierbei beachtete er nicht den Vorrang eines 71-jährigen Einwohners aus Lehrte, der ihm mit seinem Pkw VW Golf aus der Dieselstraße entgegen kam und geradeaus auf die Autobahn auffahren wollte. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die 72-jährige Ehefrau und Beifahrerin des Golf-Fahrers schwer verletzt wurde. Sie wurde mit einem RTW ins Klinikum eingeliefert. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen, die beide nicht mehr fahrbereit waren, entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 16.000,- Euro. Neben der Polizei war auch die freiwillige Feuerwehr im Einsatz, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Im Kreuzungsbereich kam es aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis ca. 19:15 Uhr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: