Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 07.02.2014 für den Bereich Salzgitter und Samtgemeinde Baddeckenstedt

Salzgitter (ots) - Unbekannter entwendet Geldbörse nach Ablenkungsmanöver

Mittwoch, 05.02.2014, 16:45 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Wildkamp, Geldinstitut

Mittwochnachmittag bediente eine Kundin einen Überweisungsautomaten in einem Geldinstitut am Wildkamp. Ihre Geldbörse legte sie während des Vorgangs auf dem Automaten ab. Während dieser Maßnahme wurde die Kundin von einem Mann angesprochen und abgelenkt. Kurze Zeit später stellte sie den Verlust ihrer Geldbörse fest. Neben Bargeld befanden sich auch persönliche Dokumente in der Geldbörse. Der Gesamtschaden wird auf 150 Euro geschätzt.

Unbekannte wollten in Friseursalon eindringen

Donnerstag, 06.02.2014, 09:00 Uhr Salzgitter-Thiede, Schäferwiese, Einkaufsmarkt real

In der Nacht zum Donnerstag versuchten bislang unbekannte Täter die Eingangstür zu einem Friseursalon aufzuhebeln, der sich im Gebäudekomplex des real-Marktes an der Schäferwiese befindet. Es blieb allerdings beim Versuch. Ob die Täter während der Tatausführung gestört wurden, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden blieb mit rund 50 Euro gering.

Verkehrslage

4500 Euro Schaden nach Vorfahrtsverletzung

Donnerstag, 06.02.2014, 13:25 Uhr Baddeckenstedt, Heinrich-Nordhoff-Straße, Einmündung Zur Rast

Donnerstagmittag übersah ein 81-jähriger Fahrzeugführer während eines Einbiegevorgangs von der Heinrnich-Nordhoff-Straße auf die Straße Zur Rast einen bevorrechtigten Fahrzeugführer aus dem Landkreis Goslar. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fahrzeuge derart beschädigt, dass sie nicht fahrbereit und abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf 4500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: