Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 7. Februar 2014

Peine (ots) - Trunkenheitsfahrt

Am Donnerstag, um 15:55 Uhr wurde in der Ortschaft Equord ein 42-jähriger Mann aus der Gemeinde Hohenhameln von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann, der mit einem VW Passat unterwegs war, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin wurde bei einem von ihm durchgeführten Alkotest ein AAk-Wert von 1,75 Promille ermittelt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verletzte Personen bei Auffahrunfällen

Am Donnerstag um 10:35 Uhr kam es in Equord, auf der Hämelerwalder Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Der 44-jähriger Fahrer eines Lkw Daimler Benz war mit Fahrzeug auf der Hämelerwalder Straße in Richtung B 65 unterwegs und übersah dabei den Pkw VW Polo eines 31-Jährigen, der als Linksabbieger in Höhe der Straße Am Kuhteich, verkehrsbedingt wartete. Obwohl er im letzten Moment noch versuchte zu bremsen, fuhr er auf den wartenden VW Polo auf. Der 31-Jährige Fahrer des Polo wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro.

Einen weiteren Auffahrunfall gab es am Donnerstag gegen 10:55 Uhr in Edemissen auf der Peiner Straße. Hier war ein 61-jähriger Mann mit seinem Geländewagen der Marke Nissan in Richtung Peine unterwegs, als er zwei vor ihm verkehrsbedingt wartende Pkw übersah. Er fuhr auf den hinteren wartenden Pkw Seat Leon eines 45-Jährigen auf und schob diesen auf den davor stehenden Pkw Kombi Skoda Octavia einer 32-Jährigen. Durch den Aufprall wurden der Fahrer des Seat Leon und die Fahrerin des Skoda Octavia leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 14.500,- Euro.

Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch, in der Zeit von 20:45 Uhr bis 21:30 Uhr wurden in Vechelde, auf der Kurt-Schumacher-Straße durch einen bisher nicht bekannten Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug ein Zaun und ein Stein beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in bisher nicht bekannter Höhe zu kümmern. Zeugen hatten einen zuvor einen Lkw beobachtet, der an der Unfallstelle gewendet haben soll. Weitere Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Vechelde, Telefon 05302/2225 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: