Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter
Peine
Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 02.02.2014

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss WF, Dr.-Heinrich-Jasper-Str., 02.02.2014 um 03.55 Uhr

Im Rahmen der Streife wurde der 30 Jahre alte Fahrer eines Renault Twingo angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrzeugführer zeigte stark verlangsamte Bewegungsabläufe. Darüber hinaus waren die Augen des Fahrzeugführers leicht gerötet und wässrig. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest war positiv, woraufhin eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen den Fahrzeugführer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Groß Denkte: Trunkenheitsfahrt Groß Denkte, Breslauer Str., 01.02.2014 um 23.20 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle wurde der 33 Jahre alte Fahrer eines Audi A4 angehalten. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers, woraufhin ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser führte zu dem Wert 2,2 Promille. Anschließend wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des Audifahrers wurde sichergestellt.

Wolfenbüttel: volltrunkenes Kind Wolfenbüttel, Krumme Straße, 01.02.2014 um 16.30 Uhr

Ein aufmerksamer Fußgänger beobachtete ein 13 Jahre altes Kind, dass offenbar stark schwankend und immer wieder hinfallend durch die Innenstadt von Wolfenbüttel ging. Die hinzugerufene Besatzung eines Funkstreifenwagens überprüfte den Alkoholisierungsgrad des Jungen, was zu dem Wert 1,93 führte. Der Junge wurde zunächst zur Polizei Wolfenbüttel gebracht und später seinem überraschten Vater übergeben.

Cremlingen: Verkehrsunfall Klein Schöppenstedt, Helmstedter Straße, 02.02.2014 um 00:18 Uhr

Der 44 Jahre alte Fahrer eines Pkw Nissan fuhr auf der Helmstedter Str. durch Klein Schöppenstedt, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen einen geparkten Pkw DB fuhr. Mehrere Anwohner wurden durch den Lärm auf den Unfall aufmerksam. Beim Eintreffen der Polizei wurde Alkoholgeruch beim Nissanfahrer festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Test ergab den Wert 2,24. Der Führerschein des Nissanfahrers wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Trunkenheit im Straßenverkehr. Die Höhe des Sachschadens wird auf 11.500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter PHK Düerkop
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: