Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 29. Januar 2014:

Wolfenbüttel (ots) - Groß Denkte: Brand in einem Wohnhaus

Am Dienstagnachmittag, 28.02.2014, gegen 17:00 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Mönchevahlberger Straße. Das Feuer war in einem Zimmer eines 14-jährigen Hausbewohners aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen. Erste Ermittlungen am Brandort ergaben, dass ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann. Der 14-jährige erlitt Verbrennungen an einer Hand und wird stationär in einem Krankenhaus behandelt. Eine Befragung war daher noch nicht möglich. Drei weitere erwachsene Familienangehörige, sowie die elfjährige Schwester atmeten u.a. beim Versuch das Feuer selbst zu löschen, Rauch ein und wurden ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt. Sie konnten das Krankenhaus jedoch bereits wieder verlassen. Die eingesetzte Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen, so dass geringer Sachschaden entstand. Lediglich Teile der Einrichtung im Zimmers des 14-Jährigen wurden durch das Feuer beschädigt, Gebäudeschaden ist nicht entstanden. Der Schaden wird auf zirka 1500,-- Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 0 53 31 / 93 31 04
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: