Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 21. Januar 2014:

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: mit 2,31 Promille Auffahrunfall verursacht

Montag, 20.01.2014, gegen 13:00 Uhr

Am Montagmittag verursachte ein 40-jähriger Autofahrer an der Halchterschen Kreuzung einen Auffahrunfall. Er war auf das Auto eines 56-Jährigen aufgefahren, der mit seinem Auto an der Rotlicht zeigenden Ampel wartete. Ursächlich für den Unfall dürfte die erhebliche Alkoholbeeinflussung des 40-jährigen Verursachers gewesen sein. Alkoholgeruch war bei der Unfallaufnahme festgestellt worden. Der Alkoholtest ergab dann den Wert von 2,31 Promille. Als Folge wurde der Führerschein sichergestellt, eine Blutentnahme angeordnet, sowie die Weiterfahrt untersagt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt zirka 2300,-- Euro.

Cremlingen: Seitenscheibe eingeschlagen, Tasche entwendet

Montag, 20.01.2014, zwischen 11:45 Uhr und 12:15 Uhr

Weil sie mit ihrem Hund kurz "Gassi" gehen wollte, stellte eine 53-jährige Autofahrerin ihren Renault Twingo am Montagmittag kurz in der Straße Im Meeerbusche ab. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass die Seitenscheibe der Beifahrerseite von einem unbekannten Täter eingeschlagen worden war. Aus dem Fahrzeug war eine im Fußraum abgelegte Tasche entwendet worden. Diese wurde in unmittelbarer Nähe wieder aufgefunden. Offensichtlich hatte der Täter sie weggeworfen, nachdem er festgestellt hatte, dass sich in der Tasche nichts Wertvolles befunden hatte. Der Schaden am Auto beträgt rund 150,-- Euro. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Zeugen zu einem Verkehrsunfall gesucht

Zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Samstag, 11.01.2014, gegen 20:40 Uhr, in Wolfenbüttel, Hinter der Bahn / Bahnhofstraße ereignet hatte, sucht die Polizei Zeugen. Bei dem Unfall hatte ein Taxifahrer beim Rückwärtsfahren einen hinter dem Taxi durchgehenden 66-jährigen Fußgänger übersehen (bereits berichtet). Dieser war durch den Anstoß zu Boden gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05331 / 933-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 0 53 31 / 93 31 04
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: