Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 20.01.2014

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfallflucht Salzgitter- Lebenstedt, Alber-Schweitzer-Straße, 19.01.2014, 13.30 Uhr Ein 50-jähriger Zeuge beobachtete am Sonntagmittag wie ein Autofahrer mit seinem Touran auf der Alber-Schweitzer-Straße nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Ampelschaltkasten stieß. Danach fuhr der Autofahrer einfach weiter. Der Zeuge folgte dem Touran und verständigte die Polizei. Der Touran konnte wenig später von der Polizei angehalten werden. Der 70-jährige Autofahrer gab an, dass er den Unfall nicht bemerkt habe. Schadenshöhe: etwa 6000 Euro

Salzgitter-Lichtenberg, Klare Perle, 19.01.2014, 08.30 Uhr Am Sonntagmorgen verursachte ein unbekannter Kleinbusfahrer auf der Straße Klare Perle einen Unfall, bei dem er frontal gegen ein Grundstücksgeländer stieß. Nachdem ein 45-jähriger Anwohner gegen 08.30 Uhr ein Geräusch wahrgenommen hatte, sah er wie ein Fahrer aus einem silbernen VAN, Marke vermutlich KIA, ausstieg und sich den entstandenen Schaden kurz ansah. Er stieg anschließend wieder ein und setzte seine Fahrt fort. Schadenshöhe: etwa 1500 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341- 1897- 215

Verkehrsunfall Salzgitter Bad, Windmühlenbergstraße, Richtung Groß Mahner, 19.01.2014, 16.06 Uhr Eine 34-jährige Autofahrerin geriet am Sonntagnachmittag auf der Windmühlenbergstraße auf nasser Straße ins Schleudern. Beim Gegenlenken drehte sich ihr Auto und es kam dann im gegenüberliegende Graben zum Stehen. Von Passanten wurde die 34- Jährige aus ihrem Auto geholt. Sie blieb dabei unverletzt. Für die Bergung des Autos musste die Straße vollständig gesperrt werden. Schadenshöhe: etwa 5000 Euro

Einbruch in DB Reisezentrum Salzgitter- Lebenstedt, Konrad-Adenauer-Straße, 18.01.2014, 15.00 Uhr bis 19.01.2014, 10.00 Uhr Unbekannte Täter zerstörten in der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen ein Fenster an Reisezentrum der DB und gelangten so ins Gebäude. Von ihnen wurden sämtliche Schränke geöffnet und durchwühlt. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341- 1897- 215

Einbruch in Gaststätte Salzgitter-Lebenstedt, Gaußstraße, 18.01.2014, 22.00 Uhr bis 19.01.2013, 09.15 Uhr In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde von unbekannten Tätern eine Tür der Gaststätte "Basch-Grill" aufgehebelt. Sie entwendeten aus den Spielautomaten das Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341- 1897- 215

Einbruch in Laube Salzgitter-Lebenstedt, Siebenbürgener Straße, 17.01.2014, 23.30 Uhr bis 18.01.2014, 15.45 Uhr Ohne Beute verließen die unbekannten Täter eine Laube an der Siebenbürgener Straße. Sie schlugen ein Fenster zum Vorbau ein, scheiterten dann aber an der Tür zum Hauptgebäude der Laube. Die Täter müssen in der Zeit zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag an der Laube aktiv gewesen sein.

Sachbeschädigungen an 6 Autos Salzgitter- Thiede, Gerhard- Hauptmann- Straße, 17.01.2014, 21.00 Uhr bis 18.01.2014, 08.30 Uhr Unbekannte Täter zerkratzten in der Nacht von Freitag auf Samstag gleich 6 Autos, die an der Gerhard-Hauptmann-Straße standen. An einem der Autos wurde auch der Außenspiegel abgetreten. Anwohner hatten gegen Mitternacht gröllende junge Menschen gehört. Ob die etwas mit den Taten zu tun haben ist bisher nicht bekannt. Die Täter hinterließen einen Schaden von etwa 5000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341- 1897-215

Fahren unter Drogeneinfluss Salzgitter- Lebenstedt, Hirschgraben und Gothastraße, 19.01.2014 Am Sonntagmittag musste sich eine 43- jährige Autofahrerin und am Nachmittag ein 41-jähriger Autofahrer einer Blutprobe unterziehen lassen, weil es bei ihnen Auffälligkeiten gab, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten.

Körperverletzung Salzgitter- Lebenstedt, Fischzug, FOCUS Cinemas, 19.01.2014, 15.10 Uhr Wegen einer fehlenden Eintrittskarte für ein Kinobesuch gerieten eine Familie und die Angestellten des Kinos in Streit. Die Familie hatte fünf Eintrittskarten für den Kinobesuch gekauft. Für ihr jüngstes Kind hatten sie keine. Als sie den Kinosaal betreten wollten, wurden sie von der Angestellten darauf hingewiesen, dass eine Karte fehlte. So entstand der Streit, der dann in Schlägen und Beleidigungen endete.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: