Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 12.01.2014

Peine (ots) - Brand in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus Peine, Braunschweiger Str. Samstag, 11.01.2014, 01:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag drangen aus einem Kellerfenster, sowie einem Dachfenster eines leerstehenden Mehrfamilienhauses Qualm. Grund hierfür war einen Brand im Keller des Hauses, welcher durch die Peiner Feuerwehr gelöscht wurde. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache und der genauen Schadenshöhe dauern noch an.

Diebstahl eines PKW Vechelde, Dorfstr. Samstag, 11.01.2013 zwischen 02:00 Uhr und 07:00 Uhr

U.T. entwendeten einen roten VW Multivan, welcher am Fahrbahnrand geparkt war.

Räuberischer Diebstahl Wendeburg, Büssingstraße Samstag, 11.01.2014, 12:55 Uhr

Eine männliche Person steckte sich im Bereich der Kassenzone eines Einzelhandelsgeschäft zwei Päckchen Tabak in die Tasche seiner Jacke und passierte anschließend den Kassenbereich ohne die Ware zu bezahlen. Anschließend schubste er eine Angestellte des Geschäfts zur Seite, als diese ihn aufforderte sie in das Büro zu begleiten, und flüchtete anschließend in Richtung Bortfeld.

Verkehrsunfallflucht Vechelde, Taubenstraße Samstag, 11.01.2014, 12:45 Uhr

Unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr mutmaßlich beim Ausparken rückwärts gegen einen im gegenüberliegenden Parkstreifen ordnungsgemäß abgestellten braunen Mazda und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Einbruchsdiebstahl in Vereinsheim Peine, Spiegelbergstraße Donnerstag, 09.01.2014, 12:00 Uhr bis Samstag, 10.012.201 14:30 Uhr

   U. T. drangen in das Vereinsheim des Polizeihundesportvereins in 
      Peine ein, durchsuchten die Räume, entwendeten Nahrungs- und 
      Genussmittel sowie Bargeld und flüchteten anschließend in 
      unbekannte Richtung. Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen 
      Schadenshöhe dauern derzeit noch an. 

Verkehrsunfälle durch Glätte Peine Sonntag, 12.01.2014

Auf Grund von Straßenglätte durch überfrierende Nässe kam es in den frühen Morgenstunden zu zwei Verkehrsunfällen.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 05:50 Uhr auf der K31 in der Nähe von Handorf. Ein 33-jähriger Peiner überschlug sich dort mit einem weißen Opel, blieb aber unverletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des PKW-Fahrers fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Ca. 30 Minuten später gegen 06.20 Uhr befuhr ein 52-jähriger Lahstedter mit seinem Suzuki die B444 aus Peine in Richtung Ilseder Mühle. In einer Rechtkurve verlor er die Kontrolle über seinen PKW, überschlug sich und wurde hierdurch verletzt. Er wurde zur Behandlung ins Peiner Klinikum gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter
Engel, Polizeioberkommissar
Telefon: 05171 / 99 90
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: