Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 08. Januar 2013

Peine (ots) - Entwendetes Fahrrad wiedererkannt

Am Dienstag, gegen 13:35 Uhr war in Peine auf dem Schwarzen Weg ein 29-jähriger Peiner zusammen mit zwei anderen Personen und einem Fahrrad unterwegs, dass einem 36-jährigen Einwohner aus Peine gehörte und das dem 36-Jährigen in der Nacht zu Neujahr entwendet worden war. Der Geschädigte erkannte bei der zufälligen Begegnung sein Fahrrad wieder und informierte die Polizei. Als die Polizei vor Ort erschien flüchtete einer der Begleitpersonen (ein 32-Jähriger Bewohner aus Peine) vor der Polizei, konnte jedoch nach einer kurzen Verfolgung durch einen der eingesetzten Polizeibeamten gestellt werden. Dabei kam es auch zum Einsatz von Pfefferspray durch den Beamten. Durch das Pfefferspray wurden sowohl der Flüchtende als auch der 29-jährige Beamte leicht verletzt. Beide Personen ließen sich im Klinikum Peine ambulant behandeln. Nach Feststellung der Personalien wurden die Beteiligten wieder entlassen. Als Begründung für seine Flucht vor der Polizei gab der 32-Jährige an, dass er Angst vor der Polizei gehabt habe. Gegen ihn wurde jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte eingeleitet. Gegen den 29-Jährigen, der mit dem Fahrrad unterwegs war, wird nun wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls ermittelt. Das Fahrrad wurde dem Eigentümer vor Ort übergeben.

Sachbeschädigung an Pkw

Am Samstag, in der Zeit von 12:20 Uhr bis 12:40 Uhr wurden in Ilsede, Gerhard-Lukas-Straße, auf dem Gelände des Hagebaumarktes an einem Pkw Mercedes die Motorhaube, der Kotflügel, die Beifahrertür und das Heckteil von bisher unbekannten Personen zerkratzt. Die Schadenshöhe kann noch nicht benannt werden.

Fenster an Kirche beschädigt

Wie erst jetzt bekannt geworden ist, wurden in der Zeit von So., 29.12.2013, 17:00 Uhr bis Mo., 30.12.2013, 10:00 Uhr in Hohenhameln, Hohe Straße an der St. Laurentius Kirche der ev. luth. Kirchengemeinde Hohenhameln vermutlich mit aus einer Zwille verschossenen Steinchen mehrere Fenster der Bleiverglasung beschädigt. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 1.000,- Euro. Wer Hinweise auf die möglichen Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Hohenhameln, Telefon 05128/ 245 in Verbindung zu setzen.

Bei Zusammenprall mit Pkw verletzt

Am Dienstag, gegen 10:00 Uhr kam es in Stederdorf, auf der Dieselstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 46-jähriger Fahrradfahrer aus Peine verletzt wurde.

Dem Fahrradfahrer wurde von einem bisher nicht bekannten PKW-Fahrer die Vorfahrt genommen, woraufhin er bei einem Ausweichversuch stürzte und sich dabei verletzte. Der Fahrradfahrer war mit seinem Fahrrad auf der Dieselstraße in Richtung Ostrandstraße unterwegs, als in Höhe der Ausfahrt Mc Donald ein roter Kleinwagen herauskam und ihm die Vorfahrt nahm. Der Fahrzeugführer bog nach rechts ab und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den gestürzten Radfahrer zu kümmern. Wer Hinweise auf den Kleinwagen geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfälle führten zu Verletzten

Am Dienstag, gegen 10:30 Uhr kam es in Peine, auf der Celler Straße zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Person leicht verletzt worden ist. Ein 57-jähriger Fahrer eines Ford aus Braunschweig bemerkte zu spät, das der vor ihm fahrende 33-jährige Führer eines Golf aus Peine verkehrsbedingt abbremste und fuhr auf ihn auf. Durch den Aufprall wurde der Golf-Fahre leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Über die Höhe des Schadens liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Einen weiteren Auffahrunfall gab es am Dienstag, gegen 16:15 Uhr in Stederdorf, auf der Peiner Straße. Hier musste der 33-jährige Fahrer eines Audi aus Gifhorn verkehrsbedingt anhalten. Während die 42-jährige Fahrerin eines VW Polo rechtzeitig hinter ihm zum stehen kam, erkannte die 25-jährige Fahrerin eines Opel die Situation zu spät und fuhr auf die stehenden Fahrzeuge auf. Hierdurch wurde die 42-Jährige Fahrerin des Polo leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 9.000,- Euro

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: