Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 5. Januar 2014

Wolfenbüttel (ots) - Zigarettendiebstahl Wolfenbüttel, Grauhofstraße 04.01.2014, gegen 15.45 Uhr

Ein 40-jähriger Wolfenbüttler wurde beim Diebstahl von vier Schachteln Zigaretten (Wert 24,00 Euro) in einem Discountmarkt an der Grauhofstraße erwischt. Er steckte die Zigaretten in die Tasche und wollte so an der Kassiererin vorbei den Laden verlassen. Eine Angestellte hatte die Tat beobachtet. Nach Feststellung der Personalien durch die Polizei wurde der Mann entlassen. Eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls wird gefertigt.

Sattelzugmaschine entwendet. Wert : 80000 Euro Cremlingen, Im Moorbusche In der Nacht zum 04.01.2014

Unbekannte Diebe entwendeten einen kompletten Sattelzug mit Auflieger im Wert von etwa 80.000 Euro. Der LKW, Hersteller DAF, mit dem Kennzeichen WF-K 7021, der Auflieger, Firma Kögel, graue Plane, hat das Kennzeichen WF-K 7022, war am Fahrbanrand neben dem Firmengelände geparkt. Der Firmeninhaber hatte den LKW um 00.20 Uhr noch am Abstellort gesehen. Am Morgen, gegen 08.00 Uhr, habe er dann den Diebstahl festgestellt und sofort die Polizei verständigt. Eine sofort eingeleitete, europaweite Fahndung verlief bislang erfolglos.

Alkohol und Zerstörungswut endeten in der Polizeizelle Wolfenbüttel, Bahnhofstraße 05.01.2014, gegen 01.50 Uhr

Ein stark alkoholisierter 19-jähriger Wolfenbüttler hat offenbar mutwillig im Bowlingcenter einen Billardstock zerschlagen als er für die Ausleihe ein Pfand hinterlegen sollte. Er hinterließ dann zwar seinen Ausweis, flüchtete aber, ohne den Schaden und seine Getränkerechnung zu begleichen. Kurze Zeit später bekamen die Beamten einen Einsatz zur nahegelegenen Discothek, weil dort ein junger Mann trotz bereits bestehenden Hausverbots Einlass begehrte. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um die flüchtige Person aus dem Bowling-Center handelte. Der junge Mann wurde später auf dem Parkplatz torkelnd und hilflos angetroffen. Zu seinem eigenen Schutz und um weitere Taten zu verhindern wurde er ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Ein Alkotest ergab 2,34 Promille. Nach einigen Stunden wurde er von Angehörigen in Empfang genommen und konnte das Polizeigewahrsam wieder verlassen. Es wurden Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und Zechbetrug gegen ihn gefertigt.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person Schladen, Richtung Neuenkirchen, Höhe "Buchladen" Samstag, 04.01.14, gegen 19.35 Uhr

Ein 40-jähriger Schladener kam mit seinem VW Lupo am Samstag Abend offenbar infolge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer scharfen Linkskurve auf der Landesstraße 500, am ehemaligen Gasthaus "Buchladen" von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen ein Geländer und einen ca. 5 Meter hohen Busch. Geländer und Busch wurden zerstört, der Mann erlitt beim Aufprall Kopfverletzungen (Nasenbeinbruch) und wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Wolfenbüttel gebracht. Am PKW entstand Totalschaden, etwa 2000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Glück im Unglück hatten die beiden Kinder des Fahrers, 10 und 13 Jahre alt, die hinten im Wagen saßen und unverletzt blieben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter PHK Hoffmann
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: