Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Die Schule beginnt - Pokemonjagd gehört nicht auf den Schulweg

Goslar (ots) - Wer aufmerksam auf unseren Straßen unterwegs ist, wird sie gesehen haben:

Menschen, die mit gesenktem Kopf und dem Handy in der Hand in völlig anderen Welten unterwegs zu sein scheinen. Gemeint sind die Jäger der Pokemons.

Gerade Kinder und Jugendliche gehen dabei besonders häufig auf Monsterjagd. Diese "Ablenkung" durch das Handy kann im Straßenverkehr aber sehr gefährlich werden. Hier sollten, gerade auch als Fußgänger, alle Sinne auf die Gefahren des Straßenverkehrs gerichtet sein.

Die Polizei Goslar und der Landkreis Goslar als Schulbehörde warnen in diesem Zusammenhang jetzt zum Schulbeginn vor gefährlichen Situationen und möglichen Unfällen auf dem Schulweg.

An die "User" gerichtet sagen wir: "Die Pokemonjagd gehört nicht auf den Schulweg. Augen und Ohren auf im Straßenverkehr! Damit ihr sicher und ohne Unfall zur Schule und wieder nach Hause kommt."

Eltern weisen ihre Kinder bitte auf die Gefahren und Probleme des "Handyspielens" in der Öffentlichkeit hin.

Für alle Verkehrsteilnehmer gilt: "Die Schule hat begonnen. Achten sie besonders auf Kinder und Jugendliche. Fahren sie mit Übersicht und rechnen sie bitte jederzeit auch mit "Fehlern" anderer, gerade auch schwächerer Verkehrsteilnehmer.

Ab Montag, 08.08.2016, sind dann auch die neuen "Erstklässler" auf dem Schulweg unterwegs.

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern im Landkreis ein erfolgreiches und spannendes Schuljahr und immer einen sicheren Schulweg!

POK Martin Schulze, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Goslar

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: