Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressebericht des Polizeikommissariats Seesen für 18./19.07.2016; I.A. Felka, PHK

Goslar (ots) - Einbruch in Einfamilienhaus

Seesen. Mutmaßlich in der Nacht vom 16.07. auf den 17.07.2016 nutzten unbekannte(r) Täter die urlaubsbedingte Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Hermann-Löns-Straße in Seesen. Durch ein Küchenfenster, welches auf noch nicht geklärte Art geöffnet wurde, gelangten der oder die Täter in das Haus und durchsuchten "jeden Winkel". Ob etwas gestohlen worden ist, kann noch nicht gesagt werden, da die Geschädigten bisher nicht erreicht werden konnten. (Fel.)

Bedrohung / Körperverletzung

Seesen. Zwischen einem 46-jährigen Vorarbeiter einer Baufirma und einem 19-jährigen gekündigten Mitarbeiter kam es am 17.07.2016, gegen 18:00 Uhr, bezüglich der Höhe noch ausstehenden Lohnes zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf soll der 46-jährige den 19-jährigen geschlagen und später mit einem Messer bedroht haben. Die kurze Zeit später hinzugekommene Mutter des 19-jährigen geriet ebenfalls mit dem 46-jähigen in Streit und soll von diesem geschlagen worden sein. Die Ermittlungen dauern an. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (Fel.)

Nachstellung / Körperverletzung

Seesen. Eine 28-jährige Seesenerin zeigte fernmündlich an, von ihrem Ex-Partner, einem 40-jährigen Hahausener, massiv belästigt zu werden. Ermittlungen ergaben, dass der 40-jährige seit fast sechs Monaten der 28-jährigen nachstellt, indem er sie anruft, ihr Nachrichten per sms und Whatsapp zukommen lässt sowie an ihrer Haustür klingelt. Wie sich in einem anschließenden Gespräch mit den eingesetzten Polizeibeamten herausstellte, soll er sie während der Beziehung geschlagen und ihr einen Finger gebrochen haben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (Fel.)

Verkehrsunfall mit Motorrad

Seesen. Am 18.07.2016, gegen 11:50 Uhr, war ein 56-jähriger Seesener mit seinem Leichtkraftrad auf der L 516 zwischen Seesen und Lautenthal unterwegs. Einige hundert Meter nach dem Parkplatz Neckelnberg verlor er vor einer Linkskurve die Kontrolle über sein Leichtkraftrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er wurde mit einem Rettungswagen der Asklepiosklinik in Seesen zugeführt. Da er am Nachmittag auf eigenen Wunsch das Krankenhaus verließ, ist von leichten Verletzungen auszugehen. Der Sachschaden beträgt ca. 300,- Euro. (Fel.)

Munitionsfund

Seesen. Bei Baggerarbeiten auf einem Privatgrundstück fand ein 28-jähriger Seesener sieben, zum Teil stark verrottete Langwaffen-Patronen. Die von der Polizei sichergestellte Munition wird zur fachgerechten Entsorgung dem Kampfmittelbeseitigungsdienst übergeben. (Fel.)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0
Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: