Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Goslar vom 08.07.2016

Goslar (ots) - Farbschmierereien im Goslarer Stadtbereich

Goslar. In der Zeit vom 02.07.2016 bis 07.07.2016 wurden im Bereich der Goslarer Innenstadt mehrere Farbschmierereien durch bislang unbekannte Täter an Hauswänden angebracht. Im Bereich der Piepmäkerstraße und Breite Straße wurden politische Statements und Symbole festgestellt, die der rechten Szene zuzuordnen sind. Unter den Symbolen befinden sich u.a. auch mehrere Hakenkreuze. Im Bereich der Bäckerstraße und Wohldenbergerstraße hingegen wurden Aussagen und Symbole der linken Szene an Hauswände angebracht. Die Polizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 05321/339-0 zu melden.

Streitigkeiten enden in Körperverletzung

Goslar. Am Abend des 07.07.2016 gegen 23:00 Uhr alarmierte ein besorgter Passant die Polizei, weil es im Bereich des Domplatzes zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen kam. Die eintreffenden Beamten konnten 5 junge Frauen feststellen, zwischen denen es offenbar Streitigkeiten gegeben hatte, die in einer körperlichen Auseinandersetzung von zwei Frauen (23 und 20 Jahre alt) geendet hatten. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und entsprechende Verfahren gegen die beiden Frauen eingeleitet.

Beleidigung von Polizeibeamten und Sicherheitspersonal und Widerstand geleistet

Goslar. Am 07.07.2016 gegen 23:00 Uhr beleidigte ein Besucher (24 Jahre) des Public Viewing an der Kaiserpfalz das dort eingesetzte Sicherheitspersonal, nachdem er zuvor schon mehrere Besucher provoziert hatte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten wurden durch den stark alkoholisierten Mann ebenfalls beleidigt. Auf dem Weg zum Streifenwagen kam es zu Widerstandshandlungen durch den 24-jährigen, der die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen musste. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand.

Trunkenheitsfahrt

Goslar. Am gestrigen Abend gegen 22:00 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Goslar einen 31-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades in der Straße Am Jürgenfeld. Dabei stellten sie fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis für das Zweirad hat. Außerdem wurde bei einem freiwilligen Atemalkoholtest ein Wert von 1,09 Promille festgestellt. Der Mann musste die Beamten zur Wache begleiten, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, außerdem erwartet ihn eine Strafanzeige.

Verkehrsunfallflucht

Goslar. Am Donnerstag in der Zeit von 14:20 Uhr bis 16:45 Uhr streifte ein bislang unbekannter Fahrzeugfahrer einen in der Martin-Luther Straße abgestellten Kastenwagen an der hinteren linken Fahrzeugecke und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne die Polizei zu alarmieren. An dem Auto entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 05321/339-0 in Verbindung zu setzen. /fey

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: