Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Polizei und Ordnungsamt der Stadt Goslar kontrollieren Radfahrer in der Fußgängerzone

Polizei und Ordnungsamt der Stadt Goslar bei der Fahrradkontrolle in Fußgängerzonen

Goslar (ots) - Um die Sicherheit von Goslars Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen, kontrollierte gestern die Polizei gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Goslar in der Fußgängerzone. Insbesondere ging es dabei um Radfahrer, die trotz Verbots die Bereiche Hoken- und Fischemäker-straße befahren und damit Fußgänger extrem gefährden oder verletzten.

Drei Goslarer Polizeibeamte wurden dabei von vier Kollegen der Bereitschaftspolizei in Braunschweig sowie von zwei Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Goslar bei der Kontrolle unterstützt. Im Zeitraum von 13.00 - 15.00 Uhr verstießen 14 Radfahrer gegen das Fahrverbot; neben verkehrserzieherischen Gesprächen wurden dabei sechs mit je 15 Euro zur Kasse gebeten. Acht Kinder wurden mündlich verwarnt. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an alle Eltern, dass sie wegen der Vorbildwirkung i.H.a. ihre Kinder immer mit Helm fahren bzw. diese nie ohne Helm aufs Rad lassen.

Zwei PKW Fahrer, die unberechtigt die Fußgängerzone befuhren, mussten 20 Euro bezahlen.

Polizei und Stadt Goslar sind von der präventiven Wirkung dieser Kontrollen überzeugt und werden in unregelmäßigen Abständen wieder durchführen.

Frau Anke Berkes, eine Radfahrerin aus Goslar, die ihr Fahrrad ordnungsgemäß schob, wurde von der Polizei, Polizeikommissarin Celine Brackmann, Polizeikommissar Marius Carl, sowie von Michael Lechner vom Ordnungsamt dafür und für ihr verkehrssicheres Rad gelobt (sh. Foto).

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: