Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Goslar vom 30.12.2014 :

Goslar (ots) - Ermittlungen nach Wohnhausbrand in Seesen :

Am 29.12.14 gegen 01:27 Uhr war es in Seesen, Frankfurter Straße, zum Brand einer Zweifamilien-Doppelhaushälfte gekommen. Die Feuerwehren Seesen sowie benachbarter Gemeinden waren mit über 100 Einsatzkräften vor Ort um den Brand zu löschen. Zwei verletzte Personen wurden ins Krankenhaus verbracht, der Schaden wurde insgesamt auf über 100.000 Euro geschätzt.

Der zentrale Kriminaldienst der Polizeinspektion Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen. Am heutigen Tage hat eine Begehung der Brandstelle mit einem seitens der Staatsanwaltschaft Braunschweig bestellten Brandsachverständigen stattgefunden.

Zur Brandursache kann aber zum jetzigen Zeitpunkt kein neuer Sachstand mitgeteilt werden. Die Untersuchungen dauern an, mit einem Gutachten ist erst in einigen Wochen zu rechnen.

Eine der verletzten Personen konnte bereits gestern das Krankenhaus verlassen, ein zweiter Verletzter wurde heute nach Hause entlassen.

Ulrich Munschke , PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: