Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Clausthal-Zellerfeld - Pressemeldung, Di. 23.12.2014 - Do. 25.12.2014, 10.00 Uhr

Goslar (ots) - Fahrer "blau" - unter Alkoholeinfluss am Steuer

Clausthal-Zellerfeld: Bei der Kontrolle eines Fahrzeugführers am vergangenen Dienstag, gegen 00.30 Uhr, in der Andreasberger Straße stellte eine Funkstreifenbesatzung des Polizeikommissariat Oberharz bei einem Mann aus Bovenden/Landkreis Göttingen Alkoholeinfluss fest. Bei der anschließenden Überprüfung und den erforderlichen Folgemaßnahmen stellten sich bei dem Pkw-Fahrer möglicherweise alkoholbedingte Verhaltensauffälligkeiten und körperliche Beeinträchtigungen ein - mehrfach sackte er in sich zusammen und konnte zeitweise nicht ohne Unterstützung auf den Beinen stehen. Ebenso war der 37-Jährige bei der vorangegangenen Kontrolle nicht in der Lage einen Atemalkoholtest durchzuführen. Gesundheitliche Ursachen wurden bei der ärztlichen Untersuchung und Blutentnahme ausgeschlossen. Bis zur Ausnüchterung und zum Schutz seiner Person verbrachte der Pkw-Fahrer den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam.

Unter Drogeneinfluss Auto gefahren

Clausthal-Zellerfeld: Bei der Überprüfung eines Fahrzeugführers am heiligen Abend, gegen 22.15 Uhr, in der Goslarschen Straße stellte eine Funkstreifenbesatzung des Polizeikommissariat Oberharz bei einem Mann aus Buntenbock drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein erster Schnelltest bei der Kontrolle war positiv und bestätigte den Anfangsverdacht genau so, wie der anschließende Fund einer kleinen Menge BTM im Fahrzeug. Dem 29-Jährigen wurde im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahren eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Pkw-Fahrer werden Verfahren bezüglich der Beeinflussung und Beeinträchtigung durch berauschende Mittel im Straßenverkehr, sowie des unerlaubten Erwerbs und Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Diebstahl und Unterschlagung von zwei Geldbörsen

Clausthal-Zellerfeld: Ein Unbekannter entwendete am Dienstag, gg. 18.00 Uhr, im "Marktkauf" am Ostbahnhof zunächst unbemerkt die Geldbörse einer Einwohnerin aus Clausthal-Zellerfeld. Der 22-jährigen entstand ein Schaden von 120 EUR. Zu einem weiteren Verlust einer Geldbörse kam es gg. 21.00 Uhr am öffentlichen Fernsprecher am Kronenplatz. Einem 42-jährigen Mann aus Berlin wurde hier die von einem Unbekannten aufgefundene Geldbörse unterschlagen. In diesem Fall beträgt der entstandene Schaden durch Verlust von Geldbörse und Ausweispapieren rund 200 EUR. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Oberharz.

Unfall am Kronenplatz - Geschädigter gesucht

Clausthal-Zellerfeld: Am vergangenen Dienstag, gegen 15:45 Uhr, beschädigte ein der Polizei bekannter Pkw-Fahrer am Kronenplatz ein geparktes Fahrzeug. Nach Zeugenangaben sei es nicht zur Schadensfeststellung und zum Austausch der Personalien zwischen den Unfallbeteiligten gekommen. Der Halter und Nutzer des geparkten Pkw, vermutlich ein dunkelfarbiger Seat, oder Zeugen werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Oberharz zu melden.

Ruhestörungen an Heiligabend

Clausthal-Zellerfeld: Wegen Ruhestörung, durch anhaltendes Bellen des Hundes eines Mitbewohners, wurden Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Mühlenstraße in ihrer Nachtruhe gestört. Das Hundegebell hielt nach 22.00 Uhr für mehrere Stunden an. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den verantwortlichen Wohnungsinhaber wurde eingeleitet.

Altenau: Ausgehend von einer privaten Feierlichkeit in der Oberstraße wurden Anwohner und Touristen über Stunden durch das Abspielen überlauter Musik in der Nachtruhe gestört. Da der Wohnungsinhaber die anhaltende Störung der weihnachtlichen Ruhe nicht rechtzeitig beendete und die Lautstärke der Musik auf Zimmerlautstärke stellte, ist auch in diesem Fall ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden.

i.A. Borchers, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Oberharz
Telefon: 05323-94110-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: