Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Seesen: Pressebericht vom 09.12.2014

Goslar (ots) - Diebstahl von Forellen

In der Zeit vom 06.12.2014, 17.00 Uhr, bis 07.12.2014, 10.00 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Schlosses auf das Grundstück im Schlörbachtal, Klosterforst Lamspringe, zwischen Rhüden und Lamspringe eines 69-jährigen Mannes aus Rhüden. Auf dem Grundstück befinden sich mehrere Teiche. Der Geschädigte teilte mit, dass von zwei Teichen das Wasser abgelassen worden sei und die in den Teichen befindlichen Forellen, bis auf wenige verendete Tiere, abgefischt worden seien. Von dem Geschädigten wurde vermutet, dass die Fische lebend abtransportiert sein dürften, was einen größeren Zeitraum in Anspruch genommen haben muss, da allein das Leerlaufen der Teiche mehrere Stunden dauern soll. Durch die Tat entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Wer Hinweise zu dem Diebstahl geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Seesen unter der Tel.-Nr. 05381/944-0 in Verbindung zu setzen. (bür)

Versuchter Diebstahl einer Handtasche

Am 08.12.2014, gegen 08.00 Uhr, ging eine 17-jährige Schülerin auf dem Fußweg in der Posener Straße entlang. Im Bereich des Containerstellplatzes für Altpapier und Glas versuchte ihr ein 42-jähriger Mann aus Seesen offensichtlich die Handtasche wegzunehmen. Dieses bemerkte jedoch die 17-Jährige und hielt die Handtasche fest. Im Nahbereich des Tatortes konnte der 42-jährige Mann aus Seesen, der genau auf die Beschreibung der Frau passte, festgestellt werden. Er wurde zur Dienststelle gebracht und zum Sachverhalt vernommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (bür)

Wildunfall, Sachschaden ca. 4.000 Euro

Am 08.12.2014, gegen 06.00 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Mann aus Kalefeld die B 82 aus Richtung Rhüden kommend in Richtung Goslar. Hierbei wechselte ein Wildschwein die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier wurde getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (bür)

Wildunfall, Sachschaden ca. 400 Euro

Bereits zuvor ereignete sich am gleichen Tage, gegen 05.00 Uhr, ein weiterer Wildunfall. Hierbei befuhr eine 26-jährige Frau aus Seesen mit ihrem PKW die K 61 in Richtung Hammershäuser Mühle. Hier lief ein Fuchs auf die Fahrbahn und wurde vom PKW erfasst und getötet. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. (bür)

Verkehrsunfall mit Sachschaden, ca. 2.000 Euro

Am 08.12.2014, gegen 08.25 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Mann aus Seesen die B 243 in Richtung Osterode. Vor einer Ampel fuhr er auf Unachtsamkeit auf einen gerade anfahrenden und wieder leicht verzögernden PKW eines 41-jährigen Mannes aus Wolfshagen auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (bür)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: