Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Seesen: Pressebericht vom 06.03.2014

Goslar (ots) - Verkehrsunfall mit Sachschaden, ca. 2000 Euro

Am 05.03.2014, gegen 16.05 Uhr, befuhr eine 48-jährige Frau aus Baddeckenstedt mit ihrem Pkw die B 243 von Seesen in Richtung Rhüden. In der Gemarkung Bornhausen erfasste sie dabei mit ihrem Fahrzeug ein über die Fahrbahn laufendes Reh. Das Tier wurde durch den Aufprall getötet. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. (geu)

Einbruch in Wohnungen in zwei Fällen

Am 05.03.2014, gegen 09.15 Uhr, musste ein 74-jähriger Mann aus Engelade feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter nach Aufhebeln eines Fensters in das Wohnhaus eingedrungen war und dort anschließend sämtliche Behältnisse und Schränke geöffnet hatte. Aus diesen wurden diverse Gegenstände herausgerissen und auf dem Fußboden verstreut. Offensichtlich verließ der Täter danach durch die Terrassentür das Haus, ohne dass er etwas entwendet hatte. Zu einem weiteren Wohnungseinbruch kam es in der Nacht zum 05.03.2014 in der Goethestraße in Seesen. Dort gelangte ein bislang unbekannter Täter nach Aufhebeln eines Fensters ebenfalls in ein Wohnhaus, welches jedoch zur Zeit nicht bewohnt ist. Nachdem der Täter einen Schrank durchwühlt hatte, verließ er das Haus wieder. Auch in diesem Fall wurde vermutlich nichts entwendet. Der Schaden beläuft auf jeweils ca. 100 Euro. (geu)

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 05.03.2014, gegen 18.10 Uhr, wurde durch eine Seesener Funkstreifenbesatzung in der Rosenstraße in Seesen ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Clausthal-Zellerfeld angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (geu)

Räuberischer Diebstahl

Am 04.03.2014, gegen 09.45 Uhr, wurde eine zunächst unbekannte männliche Person in einem Einkaufsmarkt Am Wilhelmsbad in Seesen von einem Mitarbeiter dabei beobachtet, wie er eine Sporttasche an sich nahm und danach den Markt verlassen wollte, ohne dass er die Tasche an der Kasse bezahlt hatte. Kurz vor Verlassen des Marktes wollte der Mitarbeiter den Täter festhalten, dagegen wehrte dieser sich, so dass es zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern kam. Nachdem die Sporttasche zu Boden fiel, gelang es dem Täter die Flucht zu ergreifen.

In den Vormittagsstunden des 05.03.2014 wurde in Münchehof, Unter den Linden, durch Beamte der Polizei Seesen ein Pkw festgestellt, mit dem vermutlich am 19. Februar 2014 auf dem Autohof in Rhüden ein Tankbetrug begangen wurde. Der Täter hatte dort das Fahrzeug, an dem sich Kurzzeitkennzeichen befanden, betankt und danach den Autohof verlassen, ohne den fälligen Rechnungsbetrag in Höhe von mehr als 60 Euro bezahlt zu haben. In der Nähe des festgestellten Pkw hielten sich zwei Männer auf, die auf Nachfrage angaben, Besitzer des Fahrzeuges zu sein. Beide Personen wurden anschließend der Polizeidienststelle zugeführt. Die weiteren Ermittlungen ergaben dann, dass der eine Mann, es handelt sich dabei um einen 22-Jährigen aus Georgien, der hier keinen festen Wohnsitz hat, den Diebstahl der Sporttasche am Vortag begangen hatte. Weiterhin konnte aufgrund von vorhandenen Videoaufzeichnungen festgestellt werden, dass der Mann den Tankbetrug in Rhüden begangen hatte und am 11. Februar 2014 ebenfalls in dem Einkaufsmarkt Am Wilhelmsbad in Seesen, zumindest zwei Flachbildschirme im Wert von ca. 1000 Euro entwendet hatte. In seiner anschließenden Vernehmung räumte der Täter die Diebstähle ein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er danach entlassen. (geu)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: