Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Goslar vom 27.02.2014

Goslar (ots) - Polizeiinspektion Goslar Goslar , 27.02.2014 Pressestelle

Pressemitteilung der PI Goslar vom 27.02.2014 :

Frau in Liebenburg von Freund verprügelt

Nachdem es in den Vortagen bereits zu mehreren körperlichen Übergriffen durch einen 35jährigen Braunlager auf dessen 36jähriger Freundin aus Liebenburg gekommen war, eskalierte die Situation am Montag , 24.02.2014 - mittags - nach einem Streit in der Wohnung des Opfers. Neben Beleidigungen und Bedrohungen hat der Mann mehrfach wahllos auf die Frau eingeschlagen und -getreten, Teile der Wohnungseinrichtung zerstört und den PKW der Frau beschädigt. Das Opfer erlitt durch die Übergriffe erhebliche Verletzungen; u.a. eine Schnittwunde an der Hand, welche operativ behandelt werden musste. Der alkoholisierte Täter flüchtete anschließend in den Ort. Er konnte kurze Zeit später durch eine Polizeistreife gefasst werden. Er wurde vorläufig festgenommen und dem Gewahrsam der PI Goslar zugeführt. Vorab wurde ihm noch eine Blutprobe entnommen. Die Staatsanwaltschaft beantragte U-Haftbefehl, woraufhin er am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt wurde. Dieser erließ einen U-Haft-Befehl wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an.

Am PKW beide Kennzeichen gestohlen :

Im Zeitraum 12.02.14 - 26.02.14 wurden in Goslar, Marktstraße - Parkplatz Musikschule, an einem grauen PKW Nissan beide amtlichen Kennzeichen GS-VT 101 entwendet.

Hinweise nimmt die Polizei Goslar unter Tel.: 339-0 entgegen.

Damenfahrrad vom Schulhof gestohlen :

Im Zeitraum 25.02.14 / 13:30 - 26.02.14 / 13:00 Uhr wurde vom Schulhof des Ratsgymnasiums ein mittels Seilschloß gesichertes 26iger Damenfahrrad "Kettler" mit rotem Rahmen entwendet. Der Schaden beträgt 800 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Goslar unter Tel.: 339-0 entgegen.

Geschwindigkeitsmessung zwischen Clausthal und Wildemann :

Am 26.02.14 zwischen 09:30 - 13:00 Uhr wurde die Geschwindigkeit auf der B 242 im 60 Km/h-Bereich überwacht. 15 Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Verwarnungsgeld rechnen.

Ulrich Munschke, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: