POL-GF: Glätteunfall bei Meinersen

Meinersen (ots) - Meinersen, Bundesstraße 188 12.02.2016, 04.15 Uhr

Überfrierende Glätte wurde einem Autofahrer am frühen Freitagmorgen auf der Bundesstraße 188 östlich von Meinersen zum Verhängnis. Bei einem Verkehrsunfall erlitt er schwere Verletzungen, an seinem Pkw entstand Totalschaden.

Der 42-jährige Gifhorner war mit seinem BMW gegen 4.15 Uhr in Richtung Meinersen unterwegs. In Höhe der Waldbrandgedenkstätte von 1975 kam er ausgangs einer Rechtskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und winterglatter Straße nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort mit der Fahrerseite seines Autos gegen einen Baum.

Durch die Wucht der Kollision deformierte sich der Pkw derart, dass der Gifhorner im Fahrzeugwrack eingeklemmt wurde und anschließend von Einsatzkräften der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät aus seiner misslichen Lage befreit werden musste. Der 42-jährige selbst wurde vermutlich schwer verletzt, war aber ansprechbar. Er wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in ein Klinikum nach Celle gebracht. Am betagten BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, dessen Höhe von der Polizei auf rund 1.000 Euro beziffert wird.

An der Unfallstelle Im Einsatz waren außer der Polizei zwei Rettungswagenteams, ein Notarzt sowie insgesamt 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Meinersen, Ahnsen und Müden/Aller.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: