Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: 13jähriger Radfahrer auf dem Weg zur Schule tödlich verunglückt

Gifhorn, Meinersen (ots) - Meinersen, Landstraße 414, Höhe Schulzentrum, Mo., 08.06.2015, gegen 07:05 Uhr

13jähriger Schüler aus Meinersen erliegt noch am Vormittag in der Medizinischen Hochschule Hannover seinen schweren Verletzungen nach einem Verkehrsunfall auf dem Weg zur Schule.

Der 13jährige befuhr gegen 07:05 Uhr den Radweg von Meinersen in Richtung Schulzentrum Am Gajenberg.

An der Lichtsignalanlage an der Landstraße 414 unmittelbar vor dem Schulgelände missachtete er das Rotlicht und fuhr ohne anzuhalten auf die Landstraße. Zur gleichen Zeit befuhr eine 30jährige aus Seershausen die Landstraße in Richtung Meinersen. Sie erfasste mit der rechten vorderen Seite den Radfahrer, der auf die Motorhaube stürzte und vermutlich mit dem Kopf gegen die Dachkante schlug. Durch den Aufprall erlitt der Schüler schwerste Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule nach Hannover geflogen. Hier erlag er noch am Vormittag seinen schweren Verletzungen.

Die Golffahrerin blieb nach nach erster Untersuchung durch einen Notarzt offensichtlich unverletzt.

Tragisch - der Schüler hatte seinen Fahrradhelm nicht aufgesetzt. Dieser hing an seinem Rucksack.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: