Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Zwei Verkehrsunfälle in Wesendorf

Wesendorf (ots) - Wesendorf 29.12.2014

Gleich zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich am Montag im Bereich von Wesendorf. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt, an den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Gegen 10 Uhr fuhr eine 29-jährige Wittingerin mit ihrem Opel Zafira auf der Kreisstraße 4 von Weißenberge nach Groß Oesingen. An der Teichgutkreuzung, die sie geradeaus überqueren wollte, übersah die Frau einen von rechts kommenden Hyundai, der auf der Kreisstraße 7 in Richtung Wesendorf unterwegs war.

Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei die Fahrerin des Hyundai, eine 50-jährige aus Kühren (Landkreis Plön), leicht verletzt wurde. Die 29-jährige kam mit dem Schrecken davon. An den beteiligten Fahrzeugen, die beide abgeschleppt werden mussten, entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Gegen 12.25 Uhr kam es in der Ortschaft Wesendorf zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Müll-Lkw. Eine 19-jährige Wesendorferin durchfuhr mit ihrem VW Golf eine leichte Linkskurve im Zuge der Blumenstraße. Auf spiegelglatter Fahrbahn kam die junge Frau mit ihrem Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Dort touchierte sie mit der Front ihres Autos einen Müllwerker der Firma Remondis, der mit dem Leeren einer Abfalltonne beschäftigt war, am Bein. Der 48-jährige Gifhorner kam hierdurch zu Fall und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf.

Bei dem Sturz zog er sich eine blutende Platzwunde zu und musste mit dem Rettungswagen ins Gifhorner Klinikum gebracht werden. Der Pkw schleuderte im Anschluss gegen das hintere Trittbrett des Müllwagens. Hierbei entstand an den beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die 19-jährige auf Sommerreifen unterwegs war. Der winterlichen Witterung (auf der Blumenstraße lag eine festgefahrene Schneedecke) entsprechend hätte sie hingegen mit Winterbereifung fahren müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: