Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Rollerfahrer hatte es zu eilig

Osloß (ots) - Osloß, Hauptstraße, 20.03.2014, 07:35 Uhr

Rollerfahrer stürzte bei dem Versuch, einen Stau auf dem rechten Gehweg zu überholen und wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum Gifhorn gebracht.

Ein 46-jähriger Rollerfahrer aus Dannenbüttel war auf der Hauptstraße in Osloß in Richtung Wolfsburg unterwegs. Als sich die Fahrzeuge stauten, verlor er die Geduld und versuchte auf dem rechten Gehweg am Stau vorbei zu fahren. Er scheiterte aber bereits an der Bordsteinkante und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich Verletzungen zu, die im Klinikum Gifhorn behandelt werden mussten. An seinem Roller entstand Sachschaden von ca. 1100,00 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: