Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Verkehrsunfall bei Isenbüttel

Isenbüttel (ots) - Isenbüttel, Landesstraße 292 03.03.2014, 07.50 Uhr

Ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten ereignete sich am Montagmorgen auf der Landesstraße 292 südöstlich der Ortschaft Isenbüttel. An den beteiligten Fahrzeugen entstand hoher Schaden.

Ein 36-jähriger aus Bielefeld befuhr mit seinem Skoda die L 292 in Richtung Calberlah. Vermutlich durch die tief stehende Sonne geblendet übersah er einen Rückstau, der sich in Höhe der Haustenbecker Straße (Abfahrt zur Tankumseekreuzung) gebildet hatte. Er fuhr auf einen stehenden VW Passat Variant auf, an dessen Steuer ein 43-jähriger aus Hohne (Landkreis Celle) saß. Der Passat wurde hierdurch zunächst gegen den davor stehenden Toyota eines 36-jährigen aus Leiferde gedrückt und schleuderte anschließend gegen einen Straßenbaum.

Bei der Kollision erlitten der Skodafahrer sowie der Passatfahrer leichte Verletzungen und wurden vorsorglich mit Rettungswagen ins Klinikum nach Gifhorn gebracht. Am Unfallort kümmerte sich zuvor auch ein Notarzt um die beiden verletzten Autofahrer. Der Toyotafahrer kam mit dem Schrecken davon.

An den drei Autos entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 17.000 Euro. Während der Skoda und der VW Passat abgeschleppt werden mussten, konnte der Toyota seine Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen.

Die Landesstraße musste für die Dauer der Bergungsarbeiten rund eine Stunde lang gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Aufgrund des Berufsverkehrs kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit langen Rückstaus, insbesondere in Fahrtrichtung Calberlah.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: