Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Fahrkartenautomat gesprengt

Meinersen (ots) - Meinersen, OT Ohof, Bahnhofstraße 22.02.2014, 03.30 Uhr

Bislang unbekannte Täter sprengten in der Nacht zu Samstag einen Fahrscheinautomaten auf dem Gelände des Bahnhofs Meinersen-Ohof in die Luft. Sie erbeuteten zwei Geldfachkassetten mit einer noch nicht feststehenden Summe an Bargeld.

Gegen 03.30 Uhr bemerkte ein 43-jähriger Anwohner einen Detonationsknall aus Richtung des nahe gelegenen Bahnhofs und alarmierte die Polizei. Diese traf innerhalb weniger Minuten am Ort des Geschehens ein und stellte fest, dass ein Fahrkartenautomat in der Nähe der Bahngleise mit einem noch unbekannten Sprengmittel erheblich beschädigt worden war.

Eine zeitgleich ausgelöste Großfahndung nach den Tätern, an der sich neben Polizeikräften aus dem gesamten Landkreis Gifhorn, dem Landkreis Peine, dem Landkreis Celle und der Region Hannover auch Einsatzkräfte der Bundespolizei beteiligten, verlief zunächst erfolglos. Auch ein mit einer speziellen Wärmebildkamera ausgerüsteter Hubschrauber der Bundespolizei konnte die Täter nicht lokalisieren.

Der entstandene Schaden am zerstörten Automaten beträgt laut Aussage eines Mitarbeiters der Deutschen Bahn AG mindestens 30.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die zwischen 2 Uhr und 3.30 Uhr in der Nähe des Bahnhofs beobachtet wurden, bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: