Polizei Paderborn

POL-PB: Alkoholisiert geradeaus über Kreisverkehr und Fahrerflucht

Paderborn (ots) - (mb) Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinwirkung und Fahrerflucht ermittelt die Polizei nach einem Verkehrsunfall auf der Borchener Straße am frühen Donnerstagmorgen.

Eine Polizeistreife bemerkte gegen 02.55 Uhr einen im Frontbereich beschädigten Audi, mit dem ein Mann in Borchen an der Paderborner Straße auf einem Geschäftsparkplatz anhielt und das Auto verließ. Die Beamten sprachen den Mann an und bemerkten, dass er unter Alkoholeinwirkung stand. Sein Auto wies einen frischen Unfallschaden auf. Beide Vorderreifen waren platt und die Felgen verbogen sowie Stoßstange, Motorhaube und Scheinwerfer beschädigt. Während der 30-Jährige schilderte, wie es zu dem Unfall gekommen war, meldete sich ein Zeuge bei der Polizeileitstelle, der gesehen hatte, wie ein Audi die Kurve im Kreisverkehr vor dem Autohof Mönkeloh nicht "gekriegt", quer über die Mittelinsel gefahren war und dort auch die Beschilderung umgefahren hatte. Das Auto war dann weitergefahren. Der Audifahrer räumte den Unfallhergang ein. Verletzungen hatte er dabei nicht erlitten. Die Polizisten nahmen den 30-Jährigen mit zur Blutprobe auf die Wache.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222
Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: