Polizei Paderborn

POL-PB: Aus Unaufmerksamkeit Auffahrunfall verursacht

Paderborn (ots) - (uk) Bei einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Autos, ist am Montagnachmittag in Paderborn eine Fahrzeugführerin leicht verletzt worden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von über 15000 Euro. Mehrere PKW hatten gegen 17.45 Uhr den linken Geradeausfahrstreifen des Ludwigsfelder Ring in Richtung Driburger Straße befahren, als in Höhe der Einmündung Auf der Lieth die Ampel Rotlicht zeigte. Während die ersten drei Fahrzeugführer ihre Autos verlangsamten und vor der Ampel hielten, wurde dies von dem Fahrer (33) eines nachfolgenden Ford Fiestas übersehen. Er prallte auf das Heck eines vor ihm stehenden Polo. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen gegen einen BMW und der gegen einen davor wartenden Volvo geschoben. Dabei wurde die Fahrerin (51) des Polo leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Wegen des Unfalls und der damit verbundenen Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf dem Ludwigsfelder Ring.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: