Polizei Paderborn

POL-PB: Motorradfahrer kann Zusammenstoß mit Rehbock abfangen

Büren (ots) - (uk) Können und Glück dürften am Sonntagmittag für einen glimpflichen Verlauf gesorgt haben, als ein Motorradfahrer mit einem Reh zusammenstieß. Der 54-jährige Biker hatte gegen 13.50 Uhr die Landstraße 637 von Salzkotten kommend in Richtung Brenken befahren, als plötzlich auf schnurgerader Strecke ein Reh von rechts aus dem Graben sprang und seitlich gegen die Maschine stieß. Durch die Wucht des Aufpralls bohrte sich ein Horn des Tieres in den rechten Schienbeinprotektor der Motorradbekleidung. Trotz des Zusammenpralls behielt der erfahrene Motorradfahrer die Kontrolle über seine Triumph und konnte wenige Meter später sicher anhalten. Das Tier schleuderte anschließend über die Straße und verendete am Straßenrand. Der Motorradfahrer zog sich lediglich eine leichte Schürfwunde am Bein zu. Er wurde zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Motorrad entstand nur geringer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: