Polizei Paderborn

POL-PB: Mutmaßlicher Exhibitionist von Touristin fotografiert

Paderborn (ots) - (mb) Am Padersee sind am Donnerstag binnen 20 Minuten zwei Frauen von einem Exhibitionisten belästigt worden. Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen (28) vorläufig fest und sicherte ein wichtiges Beweismittel: das Handyfoto eines Opfers.

Am Vormittag machte sich eine Touristin (22) aus Australien, die sich bei Freunden in Paderborn aufhielt, zu einem Spaziergang um den Padersee auf. Auf ihrem Weg schoss sie immer wieder Fotos mit ihrem Handy. Sie fragte einen Radfahrer nach dem Weg und sah den Mann anschließend einige Male wieder. Er fuhr in verschiedene Richtungen mit dem Fahrrad an ihr vorbei. Gegen 11.15 Uhr näherte sich der Radfahrer erneut von hinten, hielt die 22-Jährige am Arm fest und zeigte sich ihr entblößt. Das Opfer stieß den Mann weg und flüchtete. Die Touristin erstattete gegen 12.00 Uhr Anzeige in der Polizeiwache Schloß Neuhaus.

Zwischenzeitlich hatte sich eine 26-jährige Paderbornerin per Notruf gemeldet, die am Padersteinweg von einem Radfahrer belästigt worden war. Aufgrund ihrer Beschreibung erwischte die Polizei in Tatortnähe einen 28-jährigen Tatverdächtigen. Die Australierin hatte noch vor der Tat am Padersee mit ihrem Handy eine Holzbrücke fotografiert. Dabei hatte sie zufällig auch den tatverdächtigen Radfahrer mit aufgenommen. Anhand des Bildes konnte der Mann identifiziert werden. Auch das zweite Opfer erkannte den wegen anderer Delikte vorbestraften Tatverdächtigen auf Fotos. Gegen den Paderborner sind zwei Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet worden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: