Polizei Paderborn

POL-PB: Senioren bei Fahrradunfällen verletzt

Paderborn (ots) - (mb) Eine 79-jährige Frau sowie ein 70- und ein 78-jähriger Mann haben bei Stürzen mit ihren Fahrrädern Verletzungen erlitten. Am Dienstag fuhr eine 79-jährige Radfahrerin gegen 12.10 Uhr auf dem Radweg an der Bielefelder Straße von Hövelhof nach Sennelager. Kurz vor der Einmündung Achsenschmiede verfing sich ein Hosenbein der Radlerin in einem Pedal und die Frau stürzte. Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Um 15.00 Uhr fuhr ein 70-jähriger Radler auf dem Radweg An der Talle in Richtung Marienloh. Aus einer Grundstückszufahrt fuhr ein Autofahrer bis zum Bordstein vor und musste dort anhalten. Als Radler vor dem Auto herfahren wollte, rutschte er am abgesenkten Bordstein aus und stürzte. Er zog sich leichte Verletzungen zu und musste nicht sofort ärztlich versorgt werden. Ein 78-Jähriger stürzte am frühen Mittwochmorgen, gegen 03.00 Uhr, mit seinem Fahrrad auf der Saarstraße und blieb verletzt liegen. Er rief um Hilfe und machte so zwei Anwohner auf sich aufmerksam. Die 35 und 72 Jahre alten Männer leisteten Erste Hilfe und riefen den Rettungsdienst. Der brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus. Fahrradhelme hatten alle drei Radelnden nicht genutzt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: