Polizei Paderborn

POL-PB: Motorrollerfahrer mit "Paintballs" beschossen

Paderborn (ots) - (mb) Aus einer Gruppe unbekannter Personen ist am Montag ein 21-jähriger Motorrollerdfahrer auf der Fürstenallee mit einer Paintball-Pistole beschossen worden.

Der Rollerfahrer fuhr gegen 15.15 Uhr auf der Fürstenallee zum Fürstenweg und musste an der Kreuzung vor der roten Ampel anhalten. Plötzlich wurde er mit Farbkugeln beschossen. Einige zerplatzen am Körper des Fahrers, andere am Motorroller. Die "Paintballs" wurden aus einer vierköpfigen Personengruppe abgeschossen, die an der Mauer zum Inselbadstadion stand. Die Polizei fand später einige zerplatze Farbkugeln an der Kreuzung. Ein Ermittlungsverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet. Um Hinweise auf die mutmaßlichen Täter zu erlangen, sucht die Polizei Zeugen. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: