Polizei Paderborn

POL-PB: Aufmerksamer Zeuge beobachtet Trickdiebe

Paderborn (ots) - (uk) Dank eines aufmerksamen Zeugen, konnte die Polizei am Mittwochmittag drei Verdächtige identifizieren, die kurz zuvor bei einem versuchten Trickdiebstahl beobachtet worden waren. Der Zeuge (42) hatte gegen 11.20 Uhr gesehen wie eine südländisch aussehende Frau versuchte einer Rentnerin (85) an der Husener Straße die Armbanduhr zu stehlen. Zuvor hatte ein silberfarbener Audi mit zwei Männern und einer Frau in Höhe der Rentnerin gehalten. Unter einem Vorwand verwickelten die Autoinsassen die alte Dame in ein Gespräch in deren Verlauf das Opfer immer wieder abgelenkt wurde. Als die fremde Frau, die zwischenzeitlich ausgestiegen war, versuchte der Seniorin die Hand zu küssen, stellte die Paderbornerin fest, dass das Armband ihrer Uhr geöffnet worden war. Daraufhin stieg die Verdächtige wieder in das Auto. Der Audi fuhr über die Husener Straße stadtauswärts, wobei das Trio von dem Augenzeugen verfolgt wurde. Kurz bevor er den PKW aus den Augen verlor, konnte er noch sehen, wie das Auto trotz Rotlichts nach rechts auf den Südring abbog und in Richtung Bundesstraße 64 flüchtete. Bereits während der Verfolgung hatte der Augenzeuge die Polizei benachrichtigt. Eine Streifenwagenbesatzung erkannte den Audi mit Duisburger-Kennzeichen auf der Borchener Straße und stoppte den PKW. Die Frau (40) und ihre beiden Begleiter (21 und 17 Jahre alt), die alle aus Rumänien stammen, wurden zur Polizeiwache an die Riemekestraße gebracht. Die Überprüfungen der Festgenommen ergab, dass die Frau und ihr älterer Begleiter schon mehrfach, deutschlandweit wegen diverser Straftaten aus dem Bereich der Eigentumskriminalität in Erscheinung getreten waren. In ihren Vernehmungen bestritten alle Drei den versuchten Uhrendiebstahl. Nach ihren Angaben hatten sie lediglich nach dem Weg zu einem Krankenhaus gefragt. Die Beschuldigten wurden am Mittwochnachmittag nach ihren Vernehmungen wieder aus der Obhut der Polizei entlassen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: