Polizei Paderborn

POL-PB: Motorradfahrer bei Überholmanöver gestürzt

Bei dem Sturz verfing sich das Motorrad im Radkasten des Autos.

Paderborn (ots) - (uk) Am Mittwochmorgen hat sich ein Motorradfahrer bei einem Sturz schwer verletzt. Der 44-jährige Kawasakifahrer hatte gegen 05.40 Uhr die Straße An der Talle aus Richtung Diebesweg kommend hinter einem PKW befahren. Wenige Meter nachdem beide Fahrzeuge die Einmündung Dr.-Rörig-Damm passiert hatten, wollte der Motorradfahrer das vor ihm fahrende Auto überholen. Gerade als er zum Überholen angesetzt hatte, bog der Autofahrer (52) nach links auf eine Firmenzufahrt ab. Beim Versuch sein Motorrad abbremsen, stürzte der Kradfahrer zu Boden und rutschte über die Fahrbahn. Das Krad schleuderte über die Straße und prallte gegen das Auto, wobei sich sie Radgabel des Motorrades im Radkasten hinten links des Fords verkeilte. Der am Bein schwer verletzte Motorradfahrer wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: