Polizei Paderborn

POL-PB: Pressebericht der Polizei Paderborn in der Zeit vom 01.- 03.05.2015

Paderborn (ots) - Verkehrslage:

Samstag, 02.05.15, 10:20 Uhr, Paderborn , B 68 Warburger Straße Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen

Zur Unfallzeit befuhr ein 72jähriger Mann mit seinem grauen Toyota und Anhänger die B68 in Fahrtrichtung Paderborn. Beim Versuch auf der Fahrbahn zu wenden, übersah er den grauen Mercedes einer 73jährigen, welche mit ihrem 33jährigen Sohn als Beifahrer die B68 in gleicher Richtung befuhr. Durch den Zusammenstoß wurden alle drei Personen schwer verletzt. Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mittels technischem Gerät befreit werden. Die Personen wurden nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte in Paderborner Krankenhäuser gebracht. Es entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 18.000,-EUR. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B68 gesperrt.

Samstag 02.05.15, 14:39Uhr, Paderborn, Ludwigsfelder Ring/Auf der Lieth Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Zur Unfallzeit verlor der 88jährige Fahrer eines grauen Polos, welcher den Ludwigsfelder Ring in Fahrtrichtung Driburger Straße befuhr, offensichtlich aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über seinen Pkw. Er beschädigte zunächst den roten Audi eines 35jährigen, welcher mit seinem zweijährigen Sohn als Beifahrer, an der Rotlicht zeigenden LSA wartete und prallte anschließend gegen einen LSA-Masten. Der schwer verletzte Unfallverursacher wurde nach notärztlicher Versorgung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 7.000,-EUR

Samstag 02.05.15, 18:25Uhr, Paderborn, Neuhäuser Straße/Franz-Egon-Straße Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Zur Unfallzeit befuhr eine 13jährige Radfahrerin verbotenerweise den in Fahrtrichtung stadtauswärts, linksseitig gelegenen Gehweg entlang der Neuhäuser Straße. Auf Höhe der Einmündung Franz-Egon-Straße kollidierte sie dann mit einem orangen Pkw- Ford einer 53jährigen, welche in die Neuhäuser Straße einbog. Durch den Zusammenstoß wurde die Radfahrerin, welche keinen Helm trug, leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 250,-EUR.

Samstag 02.05.15, 20:32Uhr, Paderborn, Detmolder Straße/Heierswall/Gierswall Verkehrsunfall mit Flucht unter Alkoholeinfluss

Zur Unfallzeit wurde der 33jährige Fahrer eines blauen Mazdas von Zeugen beobachtet, wie er beim Abbiegen in die Detmolder Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, über den Gehweg und anschließend gegen einen Poller fuhr. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt Richtung Nordstraße fort. Im Zuge der Ermittlungen konnte der Fahrer an der Halteranschrift angetroffen werden. Da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500,-EUR.

Freitag, 01.05.2015, 14.30 Uhr, Paderborn-Sennelager, Bielefelder Straße, Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Person und Sachschaden.

Zur Unfallzeit befuhren eine 75jährige Fahrzeugführerin mit ihrem grauen Opel Meriva und eine 50jährige Fahrzeugführerin mit ihrem gelben Fiat Panda die Bielefelder Straße aus Richtung Sennelager kommend in Fahrtrichtung Schloß Neuhaus. Kurz hinter dem Bahnübergang musste die 75jährige Fahrzeugführerin verkehrsbedingt abbremsen. Dieses bemerkte die 50jährige Fahrzeugführerin zu spät und fuhr auf das vor ihr fahrende Fahrzeug auf. Die 75jährige Fahrzeugführerin stand leicht unter Schock und die 50jährige Fahrzeugführerin klagte über Brustschmerzen. Beide Verkehrsteilnehmerinnen begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung. Der Fiat Panda und der Opel Meriva waren nicht mehr fahrbereit. Gesamtschadenshöhe: ca. 6.000 Euro

Freitag, 01.05.2015, 23.20 Uhr, Salzkotten-Niederntudorf, Antoniusstraße, Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung.

Zur Unfallzeit befuhr ein 36jähriger Pkw-Führer mit seinem blauen Pkw VW Polo die Antoniusstraße und hatte die Absicht sein Fahrzeug dort zu parken. Beim Einparken fuhr der Pkw-Führer mit seinem Pkw gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Betonpfeiler. Bei diesem Fahrmanöver wurde der rechte Außenspiegel seines Fahrzeugs abgerissen. Der Fahrzeugführer verließ daraufhin sein Fahrzeug und kletterte durch ein geöffnetes Fenster in das Erdgeschoss eines angrenzenden Wohnhauses. Aufmerksame Zeugen teilten dies der Polizei mit. Der 36jährige Fahrzeugführer wurde von der Polizei in der Erdgeschosswohnung angetroffen. Er überreichte der Polizei unaufgefordert seinen Führerschein und erklärte, dass er mit dem Pkw gegen den Hauspfeiler gefahren sei. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Samstag, den 02.05.2015, 10:40 Uhr, Delbrück-Westenholz, Westenholzer Straße, Höhe Markant Markt

Eine 75jährige Frau aus Westenholz hatte die Absicht, mit ihrem Pkw Daimler Benz, den Parkplatz des Markant Marktes nach links in Richtung Ortsmitte verlassen. Auf der Westenholzer Straße näherte sich zu diesem Zeitpunkt ein 62jähriger Mann aus Anreppen mit seinem Krad und wollte in Richtung Mastholte fahren. Als der Kradfahrer erkennt, dass die Pkw-Fahrerin in die Westenholzer Straße einfährt, bremste er und versuchte auszuweichen. Dabei kam er zu Fall und verletzte sich leicht. Das Motorrad wurde leicht beschädigt. Es kam nicht zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Kriminalitätslage:

Donnerstag, 30.04.2015, Büren, Burgstraße, Besonders schwerer Fall des Diebstahls

Unbekannte Täter hebelten mit einem unbekannten Werkzeug eine Wohnungstür auf. In der Wohnung wurde sodann ein Laptop entwendet.

Samstag, 02.05.2015, Delbrück, Südstraße, Besonders schwerer Fall des Diebstahls

Im Rahmen der Sachverhaltsprüfung eines eventuellen Einbruchdiebstahls wurde in Einsatzortnähe ein 19jähriger festgestellt, der eine elektrische Heckenschere, eine Bohrmaschine und eine elektrische Baumschere mit sich führte, die von einem noch unbekannten Einbruch stammen könnten. Auch wurde bei ihm ein Elektrofahrrad mit durchtrenntem Schloss festgestellt.

Freitag, 01.05.2015, Büren, Eickhoffer Straße, Besonders schwerer Fall des Diebstahls

Nach dem gewaltsamen Öffnen der Schiebetür einer Bäckereifiliale, entwendeten unbekannte Täter eine größere Menge an Zigarettenstangen. Dabei wurde eine graue Plastikkiste zum Transport des Diebesgutes mitgenommen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: